Betrunkener Radler stürzt auf Autos und flüchtet

Rheinstetten (BT) – Ein betrunkener Radfahrer ist am Montagabend in Rheinstetten auf zwei geparkte Autos gestürzt. Dabei richtete er einen Schaden von mehr als 1.000 Euro an und flüchtete.

Die Polizei kann den Radfahrer an seiner Wohnanschrift antreffen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

© dpa-avis

Die Polizei kann den Radfahrer an seiner Wohnanschrift antreffen. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Laut Polizeibericht wurde ein Zeuge gegen 20.50 Uhr durch einen lauten Knall auf den betrunkenen Radfahrer aufmerksam, der zu diesem Zeitpunkt auf zwei in der Rastatter Straße geparkte Fahrzeuge stürzte. Obwohl der 63-Jährige dabei einen Sachschaden angerichtet hatte, verschwand er gemeinsam mit seinem Begleiter unerlaubt von der Unfallstelle. Der 63-Jährige konnte letztendlich an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. An einen Unfall konnte er sich nicht erinnern. Aufgrund seiner Alkoholisierung musste er jedoch die Beamten mit auf das Revier begleiten. Dort wurde ihm erst einmal eine Blutprobe entnommen. Bei dem Sturz zog sich der Radler leichte Schürfwunden zu.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2021, 11:56 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen