Berliner „Spätgotik“-Schau feiert Kunstzentrum am Oberrhein

Baden-Baden (cl) – Der Bildhauer des Baden-Badener Stiftskirchen-Kruzifixes gehört zu den Kunststars der neuen Berliner „Spätgotik“-Schau – gefeiert wird auch das frühe Kunstzentrum am Oberrhein.

Berühmte Skulptur in berühmter Pose: Niclas Gerhaert von Leydens „Büste eines Mannes“ (um 1463) aus der Straßburger Sammlung ist in Berlin zu sehen.  Foto: Straßburg, Musée de l’Œuvre Notre-Dame

© pr

Berühmte Skulptur in berühmter Pose: Niclas Gerhaert von Leydens „Büste eines Mannes“ (um 1463) aus der Straßburger Sammlung ist in Berlin zu sehen. Foto: Straßburg, Musée de l’Œuvre Notre-Dame

Von BT-Redakteurin Christiane Lenhardt

Das 15. Jahrhundert war eine Umbruchzeit mit rasanten Erneuerungen in der Kunst und der Entwicklung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern – was zur Folge hatte, dass Gedrucktes weit verbreitet werden konnte. Ein neues Selbstbewusstsein entstand unter den Künstlern, deren Namen sich zuvor eher in der Anonymität verloren haben, auch sie vervielfältigten und verbreiteten ihre Werke. Ein Gefühl für Eigenständigkeit entstand, für Markenprodukte in der Kunst und ein Bewusstsein für das, was an anderen Orten in Malerei, Bildhauerei und im neuen Trend des Kupferstichs passierte. Bis heute fasziniert die Kunst dieses Jahrhunderts, weil sie eine zutiefst menschliche ist, voller Widersprüche, Gegensätze und Emotionen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.