Beachhandballer Krauth über sein EM-Aus

Bühl (moe) – Nach monatelanger Zwangspause konnte der Kappelwindecker Beachhandballer Tim Krauth mit seinem Team „12 Monkeys“ erstmal wieder an einem internationalen Turnier teilnehmen.

Bester Werfer seines Teams und obendrein in den Top Ten der Topscorer: Der Bühler Tim Krauth (am Ball). Foto: Privat

© pr

Bester Werfer seines Teams und obendrein in den Top Ten der Topscorer: Der Bühler Tim Krauth (am Ball). Foto: Privat

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

Tim Krauth hat das vergangene Wochenende im Sand und unter spanischer Sonne verbracht. Der 19-jährige Bühler – genauer: Kappelwindecker – lag allerdings nicht auf der faulen Haut, sondern hat mächtig geschwitzt. Mit seiner Mannschaft, den „12 Monkeys“ aus Köln, war der Linkshänder beim Finalturnier der European Beachhandball-Tour, sozusagen der Team-Europameisterschaft, in Torrox am Ball. BT-Redakteur Moritz Hirn hat sich mit dem Nationalspieler über den ersten echten Wettkampf nach langer Corona-Pause unterhalten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2021, 10:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen