Beachhandballer Krauth: Standbein auf Sand

Bühl (moe) – Das Training in der Halle ruht derzeit coronabedingt. Nur gut, dass Tim Krauth einen Plan B hat: Beachhandball. Mit dem Nationalteam ist der 18-Jährige seit Samstag im Einsatz.

Spektakel auf Sand: Tim Krauth (links) will mit dem DHB-Team im Juni zur WM nach Portugal. Foto: Privat

© pr

Spektakel auf Sand: Tim Krauth (links) will mit dem DHB-Team im Juni zur WM nach Portugal. Foto: Privat

Von Moritz Hirn

Ein zweites Standbein ist in vielen Bereichen ratsam, auch während oder nach einer Sportlerkarriere. In Einzelfällen ist es dabei gar nicht schlimm, wenn man sein Alternativprogramm auf Sand baut, Tim Krauth ist dafür das beste Beispiel. Während der Kappelwindecker als Hallenhandballer bei der SG Pforzheim/Eutingen seit Monaten nicht mehr auf ein Tor geworfen hat, geht es für den 18-Jährigen seit Samstag mit der Beachhandball-Nationalmannschaft rund: Mit der DHB-Auswahl pflügt der Linkshänder bei der „German Beach Trophy“ in Düsseldorf durch den Sand.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen