Alle Artikel zum Thema: Badisches Staatstheater

Badisches Staatstheater
Oh Schreck: Das Testament des Erbonkels fällt ganz anders aus als erwartet: Szene aus der Karlsruher Inszenierung von Puccinis „Gianni Schicchi“. Foto: Felix Grünschloss/Badisches Staatstheater
Top

Karlsruhe (sr) – Solange das Publikum nicht in die Oper kann, kommt die Oper per Livestream nach Hause: In Karlsruhe hatte „Gianni Schicchi“ Premiere, eine turbulente Komödie um einen Erbschleicher.

Das Autorinnenstück „Die neuen Todsünden“, die im Herbst 2020 zwischen zwei Lockdowns kurz aufgeführte Premiere (Szenenbild) am Badischen Staatstheater, ist für die Kulturtage im Mai verfilmt worden. Foto: Thorsten Wulff/Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Die 25. Europäischen Kulturtage Karlsruhe laufen vom 2. bis 16. Mai digital, bis auf eine Aktion am Europatag auf dem Marktplatz. Das Badische Staatstheater hat drei Stücke verfilmt.

Sinnig gespiegelt durch eine Scheinwelt der Verführungskunst, in der man die Puppen tanzen lässt, aber keiner den anderen nah an sich ran lässt. Kurioserweise: Trotz Verzicht auf Pas de deux bringt Verbruggen einen ergreifenden Paartanz auf die Staatstheaterbühne.  Foto: Costin Radu/Badisches Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Coole Dämonenaustreibung in der Varieté-Welt: Das Badisches Staatsballett zeigt die neue „Feuervogel“-Version von Jeroen Verbruggen als Online-Premiere im Karlsruher Opernhaus.

Für den Herbst will die Karlsruher Ballettchefin Bridget Breiner selbst ein leichtes Handlungsballett choreografieren, das unter Corona-Vorzeichen aufführbar ist.  Foto: Sebastien Galtier/Staatsballett
Top

Karlsruhe (cl) – „Feuervogel“ mit „Film-noir-Charakter“: Die Online-Ballett-Premiere am Samstag ist der Karlsruher Ballettchefin Bridget Breiner sehr wichtig. „Wir wollen dem Publikum etwas bieten.“

Schöne Verrenkung im Homeoffice: Tänzer des Badischen Staatsballetts entwickeln im „Ballettbaukasten“ Figuren für einen gemeinsamen Auftritt, natürlich jeweils separat im Online-Format.  Foto: Badisches Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Solo für sieben Tänzer im Homeoffice: Das Karlsruher Staatsballett hat beim „Ballettbaukasten“, moderiert von Direktorin Breiner, online gezeigt, wie prima es improvisieren kann.

Karlsruhe (cl) – Große Strukturreform im Staatstheater: „Alle werden angehört“, sagte der Geschäftsführende Direktor Graf-Hauber. Derweil verlängert die Opernchefin Nicole Braunger doch bis 2024.

Schlüsselübergabe mit Abstand: Achim Winkel (Kasig), Architekt Christian Fischer-Wasels, Gabriele Keuerleber und Eva Geiler vom Badischen Staatstheater (von links). Foto: Winfried Heck
Top

Karlsruhe (win) – Das preisgekrönte Gebäude wird zur Tageskasse des Badischen Staatstheaters. Die Sanierung dort kommt voran, allerdings ist eine neue Kostendebatte entbrannt.

Großbaustelle Badisches Staatstheater Karlsruhe: Die Aus- und Umbaumaßnahmen außen kommen voran. Derweil innen bei der Verwaltungsratssitzung am 30. November um eine Neustrukturierung verhandelt wird.  Foto: Stefan Jehle/Archiv
Top

Karlsruhe (cl) – Die Bombe ist bereits geplatzt. Am Montag soll der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters die geplante Ablösung des Generalintendanten absegnen – und das Theater umstrukturieren

Im Badischen Staatstheater in Karlsruhe wird es bis 1. Februar still bleiben. Symbolfoto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe/Stuttgart (lsw/red) – Nach der Verlängerung des Teil-Lockdowns steigen die Staatstheater in Karlsruhe und Stuttgart frühestens Anfang Februar 2021 wieder in ihr reguläres Programm ein.mehr...

Generalintendant Peter Spuhler soll das Badische Staatstheater verlassen. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (red) – Peter Spuhler, wegen seines Führungsstils in die Kritik geratener Generalintendant des Badischen Staatstheaters, soll gehen. Allerdings nicht sofort, sondern im kommenden Sommer.mehr...

Ex-Bundespräsident Joachim Gauck (Schirmherr) und Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller (Schirmherrin) nehmen an einer Pressekonferenz zum Realisierungswettbewerb für das künftige Exilmuseum Berlin teil. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
Top

Baden-Baden/Berlin (cl) – Die Ruine des Anhalter Bahnhofs in Berlin, wo viele Flüchtlingsgeschichten begannen und von wo aus viele Juden deportiert wurden, soll in naher Zukunft zum Exilmuseum werden

Erst verschoben, jetzt kommt sie am Samstag noch kurz vor dem Lockdown: Die „Mephisto“-Premiere im Theater Baden-Baden.  Foto: Jochen Klenk/TBB
Top

Baden-Baden (cl) – Trotz ausgefeilter Hygienekonzepte: Theater und Kinos müssen ab 2. November schließen. Über das kommende Wochenende spielen die Häuser in Baden-Baden und Karlsruhe noch weiter.

Spielplan auf Sparflamme: Bernd Gnann gibt momentan vor allem seinen Solo-Abend „Die Made“. Mit ihr hat er das Karlsruher Kammertheater anfangs aufgebaut, in der Corona-Zeit hält er es mithilfe dieses Kabarettprogramms über Wasser. Foto: Christoph Goeckel/Kammertheater
Top

Karlsruhe (cl) – „Wenn wir aufmachen würden, wären wir bankrott“, sagt der Karlsruher Kammertheater-Chef Bernd Gnann. Corona-Einschränkungen und viele Gutscheine machen der Erfolgsbühne zu schaffen.

Ob bei ihr die Freude überwiegt? Karlsruhes Opernchefin Nicole Braunger kann zum Ende der gerade angelaufenen Spielzeit das Staatstheater wie schon länger gewünscht verlassen.  Foto: Felix Grünschloss/Staatstheater
Top

Karlsruhe (cl) – Die Karlsruher Opernchefin Nicole Braunger verlässt das Badische Staatstheater im Sommer 2021. Ihren Dreijahresvertrag werde sie noch erfüllen, erklärte Intendant Peter Spuhler.

Es blinkt und flackert unentwegt: Das Karlsruher Bühnenbild ist ganz den großen Fernsehshows nachempfunden. Foto: Felix Grünschloss/Staatstheater
Top

Karlsruhe (sr) – „Die große Hitparade“ vermutet man nicht unbedingt auf der Opernbühne – aber am Badischen Staatstheater wird das Crossover-Projekt zu einem erfolgreichen Spektakel.

Mozart als unerträglich kindische Nervensäge, Salieri als formvollendeter Höfling – Andrej Agranovski spielt beide Charaktere. Und liefert als Pianist noch jede Menge Musik dazu. Foto: Felix Grünschloß/Staatstheater
Top

Karlsruhe (sr) – Der Film „Amadeus“ hat das Gerücht, Mozart sei von seinem Widersacher Salieri vergiftet worden, in alle Winkel der Welt gebracht. Andrej Agranovski macht daraus ein virtuoses Solo.

Am Samstag wird gefeiert: Das Badische Staatstheater eröffnet die Saison traditionell mit einem bunten Theaterfest. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (sr) –Mit einem Theaterfest beginnt am Samstag die neue Spielzeit am Badischen Staatstheater. Das Angebot ist coronabedingt reduziert, aber alle Sparten können sich präsentieren.

Großbaustelle Badisches Staatstheater, außen wie innen: Den 2019 angebrachten Schriftzug zum „Menschenrecht“ am Gebäude haben Unbekannte verändert – das „un“ wurde symbolträchtig rot durchgestrichen.  Foto: Stefan Jehle
Top

Karlsruhe (red) – „Ein Sonnenkönigmodell wie in Karlsruhe ist nicht mehr zeitgemäß“, sagt Elke Ernemann von der Karlsruher SPD. Ziel sei die Strukturreform am Badischen Staatstheater wie in Stuttgart

Eine neue Anlaufstelle für Fragen im Zusammenhang mit sexualisierter Diskriminierung, sexueller Belästigung und Gewalt soll geschaffen werden. Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (bjhw) – Mit einer Anlaufstelle für Fragen im Zusammenhang mit sexueller Belästigung und Gewalt zieht Theresia Bauer Konsequenzen aus den Vorgängen am Badischen Staatstheater.mehr...

Mitarbeiterprotest: Rund 300 Angestellte des Badischen Staatstheaters demonstrierten am Freitag für einen Neuanfang in dem renommierten Haus. Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (sr) – Die Personalräte sind frustriert, der Intendant reumütig, die Verwaltungsräte haben Mühe, ihre Entscheidung zu erklären. Dass Spuhler am Staatstheater weitermacht, ist umstritten.

Die Landespolitik stand bisher fest hinter Peter Spuhler: 2018 kamen Ministerpräsident Kretschmann und Kunstministerin Bauer zu Besuch, im Hintergrund Intendant Spuhler. Foto: Uli Deck/dpa/Archiv
Top

Karlsruhe (sr) – Am Badischen Staatstheater wächst der Widerstand gegen Generalintendant Spuhler: Chor- und Orchestervorstände sowie der Freundeskreis gehen jetzt an die Öffentlichkeit.

Der Karlsruher Intendant Peter Spuhler ist bei einer Personalversammlung auf seine Mitarbeiter zugegangen und soll diejenigen, die sich durch sein Vorgehen verletzt fühlen, um Verzeihung geben haben.  Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (cl) – Nach Kritik an seinem Führungsstil verspricht der Generalintendant des Badischen Staatstheaters, Peter Spuhler, mehr Transparenz. Er soll sich bei den Mitarbeitern entschuldigt haben

Justin Brown tritt am Samstagabend zum Abschied als Pianist mit kleiner Orchesterbesetzung im Staatstheater auf.  Foto: Felix Grünschloß/Badisches Staatstheater
Top

Karlsruhe (red) – Der Engländer Justin Brown verabschiedet sich am Samstag, 27. Juni, als Generalmusikdirektor des Badischen Staatstheaters Karlsruhe mit einem Kammerkonzert am Klavier. Die Corona-Krise

Freut sich über einen Rekordzustrom: das Badische Staatstheater.Foto: Uli Deck/dpa
Top

Karlsruhe (cl) - Am Badischen Staatstheater in Karlsruhe sind am Wochenende die Händelfestspiele mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Rund 14.000 Gäste kamen zu den 19 Veranstaltungen. mehr...