BT-Sportkolumne über kultige Playoff-Bärte

Baden-Baden (mi) – Was einst mit einer spleenigen Idee zweier schwedischer Eishockey-Cracks begann, ist mittlerweile nicht nur Tradition, sondern Kult – der NHL-Playoff-Bart.

Joe Thornton trug sein Prachtstück für die San Jose Sharks. Auch in Toronto ist der Bart noch nicht ab.Foto: Paul Beaty/AP

© AP

Joe Thornton trug sein Prachtstück für die San Jose Sharks. Auch in Toronto ist der Bart noch nicht ab.Foto: Paul Beaty/AP

Von BT-Redakteur Michael Ihringer

Schweden sind cool. Zumeist blond. Schweden sind auch erfinderisch. Nicht wenige Wissenschaftler und Mediziner haben schon den Nobelpreis gewonnen. Abba hat die Popmusik revolutioniert. Im Sport hat Jan Boklöv vor und 30 Jahren den V-Stil im Skispringen aus der Taufe gehoben. Und wiederum zwei andere Profis haben am 8. April 1980 für eine Weltneuheit im Eishockey gesorgt: den Playoff-Bart. Wenn ab Mitte Mai die entscheidende Saisonphase in der weltbesten Liga NHL eingeläutet wird, auch fünfte Jahreszeit genannt, bleiben der Rasierer und die Klinge im Badezimmerschrank und aus Flaum rund um den Hals entstehen bisweilen wild wachsende Büschel.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.