BT-Sportkolumne über die Eigentor-EM

Baden-Baden (moe) – Die pan(demie)europäische Fußball-EM ist ein Turnier der Eigentore. Die BT-Sportkolumne widmet sich den Slapstick-Protagonisten, die besonders oft im Tor zu finden sind.

Für die Volleyball-Bundesliga reicht es noch nicht, aber zweifelsohne für jeden EM-Rückblick: Der slowakische Keeper Martin Dubravka (Mitte) schmettert den Ball ins eigene Netz. Foto: Marcelo del Pozo/AFP

© AFP

Für die Volleyball-Bundesliga reicht es noch nicht, aber zweifelsohne für jeden EM-Rückblick: Der slowakische Keeper Martin Dubravka (Mitte) schmettert den Ball ins eigene Netz. Foto: Marcelo del Pozo/AFP

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

Komik ist Tragik in Spiegelschrift. Das wusste nicht nur der US-amerikanische Humorist James Grower Thurber – oder wahlweise die Rapper von „Freundeskreis“. Seit dem dritten Gruppenspieltag dieser Europameisterschaft, die auf ihren Höhepunkt am Sonntag zusteuert, ist das auch Martin Dubravka klar. Wobei der Torhüter der slowakischen Nationalmannschaft auf diesen Erkenntnisgewinn freilich liebend gerne verzichtet hätte, weil sein Eigentor aus dem Kuriositäten-Kühlschrank nach exakt einer halben Stunde letztlich der Flaschenöffner für den spanischen Cava-Fußball war. Vier weitere Male ließen die Iberer in der Folge noch die Korken knallen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Juli 2021, 09:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen