BT-Sportkolumne: Kuriose Tattoos der Stars

Baden-Baden (rap) – Ein Löwe auf dem Rücken, Barack Obama auf der Wade oder das „Vater Unser“ auf dem Rücken. Die Haut der Sportstars zieren teils verrückte Tattoo-Kunstwerke.

Hat ein Faible für Raubkatzen: Auf dem Rücken trägt der niederländische Fußball-Nationalspieler Memphis Depay eine große Löwen-Tätowierung, als Haustier hält er sich einen Liger. Foto: Peter Dejong/dpa

© picture alliance/dpa/AP

Hat ein Faible für Raubkatzen: Auf dem Rücken trägt der niederländische Fußball-Nationalspieler Memphis Depay eine große Löwen-Tätowierung, als Haustier hält er sich einen Liger. Foto: Peter Dejong/dpa

Von Christian Rapp

Die Schönheit, so sagt es der Volksmund, liegt im Auge des Betrachters. Was für Aussehen, Kunst oder Literatur gilt, ist zweifelsohne auch auf die Sportstars und ihre, nun ja, „interessanten“ Tätowierungen zutreffend. Zumal die Bandbreite der teils skurrilen Meisterwerke, die Rücken, Beine, Arme und sogar den Kopf schmücken, von der Verewigung des Stammhalters, über die Präferenz für Raubtiere bis hin zu Abbildungen berühmter, geschichtsträchtiger Personen reicht – nur das gute, alte Arschgeweih sucht man vergeblich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Januar 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen