BT-Sportkolumne: Dennis Schröder verzockt sich

Baden-Baden (mi) – Im Feilschen um einen Megavertrag bei den LA Lakers hat sich der deutsche NBA-Profi Dennis Schröder verzockt. Bei den Boston Celtics muss er mit einem Einjahresvertrag neu anfangen.

Dennis Schröder (rechts) hat nicht zum Höhenflug bei den Los Angeles Lakers angesetzt. Nirgendwo war seine Titelchance größer als in Kalifornien. Foto: Ashley Landis/AP

© dpa

Dennis Schröder (rechts) hat nicht zum Höhenflug bei den Los Angeles Lakers angesetzt. Nirgendwo war seine Titelchance größer als in Kalifornien. Foto: Ashley Landis/AP

Von BT-Redakteur Michael Ihringer

Das All-in-Gen ist in seiner DNA fest verankert. Volles Risiko gehen, zeugt von Mut, Abenteuerlust, aber auch Zockermentalität, auch der Gier von immer mehr. Dennis Schröder scheint diesen Thrill in seinem Leben zu brauchen, privat wie beruflich. Der zweitbekannteste deutsche Basketball-Profi taugt nicht zum pflegeleichten NBA-Profi, der Punkte zuverlässig liefert und ansonsten brav seinen Rasen vor der prunkvollen Villa mäht oder besser mähen lässt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Oktober 2021, 19:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 4min 44sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen