OB-Wahl in Karlsruhe: Auf sie könnte es ankommen

Karlsruhe (kli) – Bei der OB-Wahl in Karlsruhe treten insgesamt sechs Kandidaten an. Petra Lorenz von den Freien Wählern ist eine von ihnen. Warum sie sich bewirbt, sagt sie im BT-Porträt.

Petra Lorenz tritt für die Freien Wähler als OB-Kandidatin in Karlsruhe an.    Foto: Petra Lorenz

© Lorenz

Petra Lorenz tritt für die Freien Wähler als OB-Kandidatin in Karlsruhe an. Foto: Petra Lorenz

Von Dieter Klink

Ihr könnte eine Überraschung gelingen: Petra Lorenz, Stadträtin der Freien Wähler, tritt als eine von sechs Kandidaten zur Oberbürgermeisterwahl in Karlsruhe an. Die 53-jährige selbstständige Kauffrau wirbt um Stimmen im ähnlichen Wählersegment wie der unabhängige Kandidat Sven Weigt (CDU): im bürgerlichen Lager. Eine nicht repräsentative Online-Umfrage sah Lorenz neulich auf Platz zwei, hinter Amtsinhaber Frank Mentrup und vor Weigt ins Ziel kommend. Auf ihre Chancen angesprochen, sagt Lorenz dem BT: „Ich gebe mein Bestes, und dann schauen wir, was am Ende rauskommt.“ Möglicherweise wird es auf sie auch bei einer Neuwahl am 20. Dezember ankommen, dann, wenn es darum geht, das bürgerliche Lager in Karlsruhe zu einen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2020, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen