Art Karlsruhe stellt Sammlung Haas als Sonderschau vor

Karlsruhe (cl) – Die Sonderschau auf der 17. Art Karlsruhe (vom 13. bis 16. Februar) ist der Kunstsammlung des schwäbischen Siebdruckers Hans-Peter Haas gewidmet. Der Präzisionsdrucker aus Leinfelden-Echterdingen hat sich in den zurückliegenden 60 Jahren die Anerkennung der großen Gegenwartskünstler erworben. Für ihre Kunstdrucke pilgerten sie in die Werkstatt zu HPH. Der 85-Jährige wird auf der Art auch über seine Arbeit mit den internationalen Starkünstlern sprechen.

Hans-Peter Haas, hier in seiner Werkstatt in Leinfelden-Echterdingen, zeigt rund 100 Druckwerke großer Meister auf der Art aus seiner Kunstsammlung. Foto: Burckhardt/KMK

© obs

Hans-Peter Haas, hier in seiner Werkstatt in Leinfelden-Echterdingen, zeigt rund 100 Druckwerke großer Meister auf der Art aus seiner Kunstsammlung. Foto: Burckhardt/KMK

Von Christiane Lenhardt

Mit sicherem Blick für die Kunst und für die Farbe hat sich der Siebdrucker Hans-Peter Haas die Anerkennung der großen Gegenwartskünstler erworben: Für ihre Kunstdrucke pilgerten sie alle zu HPH in die Werkstatt nahe Stuttgart. ZERO-Star Heinz Mack urteilte: „HPH ist der Drucker für die Künstler – und der Künstler unter den Druckern.“ Vor allem im Siebdruck erzielte HPH unglaubliche Farbigkeiten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie E-Paper Abonnent sein oder ein Tages-Login haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für ein E-Paper Abonnement oder einen Tages-Login? Dann finden Sie hier unsere Angebote.