Alle Artikel zum Thema: Arne Pfirrmann

Arne Pfirrmann
Variabel einsetzbar: Die Stadt Rastatt hat die semistationäre Radaranlage auf Mietbasis getestet.  Foto: Stadt Rastatt
Top

Rastatt (ema) – Die Anschaffung einer rund 250.000 Euro teuren halbstationären Radaranlage ist im Gemeinderat umstritten. Die AfD spricht von „Gängelei“ der Autofahrer.

Nicht nur hässlich, sondern auch gefährlich: Ein Gutachten lässt sogar befürchten, dass die Korrosion zu plötzlichem Versagen von Bauteilen führen könnte. Foto: F. Vetter
Top

Rastatt (sl) – Die Schäden in der Tiefgarage der Badner Halle nehmen ein besorgniserregendes Ausmaß an. Jetzt empfiehlt ein Gutachten die Sanierung. Dafür sind weitere Untersuchungen nötig.

Rastatt (ema) – Fans des internationalen Straßentheaters müssen tapfer sein: Das Anfang Juni geplante tête-à-tête in Rastatt ist abgesagt.

Am 14. März ist Landtagswahl. Die auf kommunaler Ebene tätigen Freien Wähler distanzieren sich von ihren Namensvettern, die bei der Landtagswahl antreten. Foto: Andreas Arnold/dpa
Top

Rastatt/Ötigheim (sl) – Kommunalpolitiker vor Ort pochen auf strikte Abgrenzung zur „Freie-Wähler-Partei“ und sprechen von „Trittbrettfahrern“. Mit den Landtagskandidaten habe man „nichts am Hut“.

Tête-à-tête-Szene aus dem Jahr 2018. Falls es im Juni ein Kurz-Festival gibt, wird es anders laufen als gewohnt. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (dm) – Ob die Spezialausgabe des tête-à-tête wie geplant im Juni in Rastatt über die Bühne geht, soll bis Ende März entschieden werden. 2020 wurde das reguläre Festival coronabedingt abgesagt

Beim jüngsten Unfall entstand erheblicher Sachschaden. Foto: Nadine Fissl/BT
Top

Rastatt (ema) – Trotz einer erneuten Kollision eines Autofahrers mit einem der Quader beim Bernhardusbrunnen ist die Stadtverwaltung nicht gewillt, die Gestaltung der oberen Kaiserstraße zu verändernmehr...

Der Kindergarten St. Michael Wintersdorf: Der mutmaßliche Missbrauchstäter arbeitete in einem abseits gelegenen Gruppenraum. Jetzt soll baulich reagiert werden. Foto: Vetter
Top

Rastatt (ema) – Der mutmaßliche Sexualstraftäter im Wintersdorfer Kindergarten hat zuvor in mindestens zehn Einrichtungen gearbeitet. Die Verantwortlichen ziehen erste Lehren.

Rund 8,5 Millionen Euro kostet die neue Kita, die in Holz-Modulbauweise entstehen wird. Foto: Herzog
Top

Rastatt (ema) – Die Stadt Rastatt hält am Neubau der Kindertagesstätte in Rheinau-Nord fest – ungeachtet der finanziellen Verwerfungen durch die Corona-Krise.

Das Puzzle kann stetig erweitert werden: Rastatts Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch (von links nach rechts) und Bürgermeister Arne Pfirrmann beschließen gemeinsam mit OB Christof Florus, OB Hubert Schnurr und Landrat Toni Huber die Sozialregion Mittelbaden.  Foto: Stadt Rastatt
Top

Rastatt (red) – Mit einem Familien- und Sozialpass erhalten finanziell schlechter gestellte Familien in den Großen Kreisstädten im Landkreis Rastatt Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen – bislangmehr...