Antigentests bei Klinikpersonal nicht verpflichtend

Baden-Baden (for) – Die jeweilige Teststrategie obliegt dem Hausrecht der einzelnen Krankenhäuser. Das Klinikum Mittelbaden testet bei Corona-Verdachtsfällen ihre Mitarbeiter mit der PCR-Methode.

Am Klinikum Mittelbaden sind seit Oktober mehr als 14.100 PCR-Tests vorgenommen worden. Foto: Jens Büttner/dpa

© dpa

Am Klinikum Mittelbaden sind seit Oktober mehr als 14.100 PCR-Tests vorgenommen worden. Foto: Jens Büttner/dpa

Von BT-Redakteurin Janina Fortenbacher

Das Klinikum Mittelbaden (KMB) führt laut eigener Aussage keine regelmäßigen Antigentests bei den Mitarbeitern in den Akutkliniken durch (wir berichteten). Das stößt bei einem Arzt in der Region zwar auf Unverständnis, ist laut dem Ministerium für Soziales und Integration in Baden-Württemberg aber kein Verstoß gegen eine geltende Corona-Verordnung.
„In Krankenhäusern besteht weder für Angestellte noch für Patientinnen und Patienten eine Pflicht zur Testung nach der Corona-Verordnung des Landes oder nach der Test-Verordnung des Bundes“, erklärt Pascal Murmann, Presseverantwortlicher des Ministeriums, auf BT-Nachfrage. „Das obliegt dem Hausrecht der jeweiligen Kliniken“, betont er. Allerdings könnten im Rahmen der Test-Verordnung des Bundes Corona-Tests für Beschäftigte in dem dort vorgegebenen Rahmen refinanziert werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.