Amateursport und Corona: Ein Überblick

Baden-Baden (moe) – Während die Volleyballer in der Region nicht mehr zu Schmetterbällen ansetzen, befinden sich die Fußballer und Tischtennisspieler im Wartestand, ob die Runden fortgesetzt werden.

Die Eisfläche bleibt leer: Die Baden Rhinos sind aus der aktuellen Saison in der Eishockey-Regionalliga bereits ausgestiegen. Foto: Frank Vetter/Archiv

© fuv

Die Eisfläche bleibt leer: Die Baden Rhinos sind aus der aktuellen Saison in der Eishockey-Regionalliga bereits ausgestiegen. Foto: Frank Vetter/Archiv

Von BT-Redakteur Moritz Hirn

Die Volleyballer haben vor genau einer Woche vorgelegt, die Handballer am Donnerstag nun nachgezogen: Angesichts der nach wie vor volatilen Pandemielage haben die baden-württembergischen Verbände in beiden Sportarten die seit Ende Oktober unterbrochenen Spielrunden ohne Wertung beendet. Das Motto lautet: Auf ein Neues in der Saison 2021/22. Während bei Volley- und Handballern also weitgehend Klarheit herrscht, hängen andere Sportler aktuell noch in der Luft. Ein Überblick:

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Februar 2021, 19:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen