Als pragmatischer Problemlöser gefordert

Baden-Baden (vo) – Der angehende neue Vorstandsvorsitzende der Grenke AG, Michael Bücker, will eine neue Wachstumsphase einläuten.

Michael Bücker tritt den Vorstandsvorsitz bei Grenke zum 1. August an. Foto: Grenke AG

© Grenke AG

Michael Bücker tritt den Vorstandsvorsitz bei Grenke zum 1. August an. Foto: Grenke AG

Von Jürgen Volz

Von Aufbruchstimmung oder gar Euphorie war an der Börse gestern wenig zu spüren. Nachdem die Grenke AG am Montagabend den personellen Wechsel an der Spitze des Vorstands bekanntgegeben hatte, blieb die Aktie des Finanzdienstleisters den gesamten Handelstag über im Minus. Am Ende verlor sie rund ein Prozent. Auf den neuen Grenke-Chef Michael Bücker wartet – nicht nur des Aktienkurses wegen – eine Herkulesaufgabe.
Der künftige Lenker auf dem Kommandostand des krisengeschüttelten Leasingspezialisten kommt mit reichlich Erfahrung aus dem Finanz- und Leasinggeschäft an die Oos. Bücker (59) war unter anderem bei der Deutsche Immobilien Leasing GmbH in Frankfurt sowie der Commerz- und Industrie-Leasing GmbH in Hamburg tätig. Bei der Bayern-LB zeichnete er zuletzt im Vorstand verantwortlich für die Entwicklung und Anlaufphase der neuen Firmenkundenstrategie. Zuvor war er seit Februar 2013 im Vorstand der Landesbank für das Firmenkundengeschäft verantwortlich.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Juni 2021, 18:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen