Alle Artikel zum Thema: Ärzte

Ärzte
Im Behandlungsraum des Childhood-Hauses in Offenburg kann ein Arzt die von Gewalt betroffenen Kinder direkt vor Ort untersuchen, entsprechend versorgen und die Verletzungen dokumentieren. Foto: Michael Bader/Childhood Deutschland
Top

Offenburg (for) – Das Childhood-Haus in Offenburg dient als Anlaufstelle für Minderjährige, die von sexualisierter Gewalt oder Misshandlung betroffen sind. Die Hilfe wird unter einem Dach gebündelt.

Ohne generelle Empfehlung der Stiko, aber mit Genehmigung der Europäischen Arzneimittelbehörde: Kinder ab zwölf Jahren können geimpft werden. Foto: David Young/dpa
Top

Freiburg (kie) – Wegen Corona-Schutzimpfungen für Kinder und Jugendliche werden Ärzte angefeindet. Doch generell wächst der Zuspruch für die Impfung ab zwölf Jahren.

Stress kann auf Dauer krank machen. Foto: Oliver Berg/dpa
Top

Berlin (BT) – Stress hat jeder mal. Aber was ist Stress eigentlich genau? Was passiert bei einer Stressreaktion im Körper? Darauf weiß der Psychiater Dominique Piber Antworten.

Nach monatelangem Homeschooling sind viele Schüler damit überfordert, wieder in der Klassengemeinschaft zu lernen und sich auf Prüfungen vorzubereiten. Foto: Helen Ahmad/dpa
Top

Rastatt/Offenburg (for) – Viele Kinder- und Jugendpsychiater warnen vor Leistungsstress- und ängsten bei Schülern. Vor allem mit der Rückkehr zum Präsenzunterricht hat der Druck wieder zugenommen.

Dr. Christian Nagel, Chefarzt der Klinik für Pneumologie im Klinikum Mittelbaden. Foto: Foto Studio A. Fritz
Top

Baden-Baden (fh) – Long-Covid heißen die langfristigen Gesundheitsschäden einer Covid-19-Erkrankung. Dr. Christian Nagel empfiehlt Betroffenen, sich nach drei Monaten ohne Besserung Hilfe zu suchen.

Nach dem Gurgeln ziehen Anwender die flüssige Probe in ein Blutentnahmeröhrchen und geben es zur Auswertung ab. Das Testergebnis erhalten sie digital. Foto: Sven Gehrke
Top

Baden-Baden (for) – Der Baden-Badener Arzt Sven Gehrke hat einen PCR-Gurgeltest entwickelt, mit dem eine Coronavirus-Infektion möglichst schnell, kostengünstig und effektiv nachgewiesen werden soll.

Impfangebote im KIZ in Baden-Baden wurden zuletzt weniger nachgefragt. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Baden-Baden/Bühl – Die hohe Impfquote macht sich in Mittelbaden bei der Nachfrage nach Erstimpfungen bemerkbar. Dass vereinbarte Termine nicht eingehalten werden, kommt aber nur selten vor.

Nach den guten Erfahrungen in der Realschulsporthalle soll es eine Neuauflage mit dem mobilen Impfteam geben. Foto: Frank Vetter
Top

Rastatt (fuv) – Die Stadtverwaltung ist zufrieden mit dem ersten Einsatz eines mobilen Impfteams in der Realschulsporthalle. Weitere Aktionen könnten folgen.

Rastatt (up) – Mit einem tragischen Fall beschäftigt sich das Rastatter Amtsgericht: Es geht um den Tod eines Babys. Angeklagt ist eine Hebamme wegen fahrlässiger Tötung.

Es geht nicht nur um das Verabreichen der Vakzine: Die Corona-Impfungen bringen auch ein Mehr an bürokratischem Aufwand und Gesprächen mit sich. Foto: Yvonne Hauptmann
Top

Rastatt/Elchesheim-Illingen (yd) – Nicht ausreichend Impfstoff, hoher Verwaltungsaufwand und teilweise blank liegende Nerven bei Patienten: Das zeigt ein Blick in Hausarztpraxen der Region.

Eigentlich wollte sie ihren 70. Geburtstag im Kurhaus feiern. Jetzt ist Dr. Marianne Feja als Helferin im Impfzentrum im Kurhaus tätig.  Fotos: Frank Vetter
Top

Baden-Baden (fuv) – Eigentlich wollte Dr. Marianne Feja im vergangenen Jahr ihren 70. Geburtstag im Kurhaus feiern. Dann kam Covid 19. Durch die Pandemie erfuhr sie gleich zwei Schicksalsschläge.

Im Normalfall müssen für die Impfung eines Kindes beide Elternteile zustimmen. Werden sich diese nicht einig, kann der Fall vor dem Familiengericht landen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Top

Karlsruhe/Baden-Baden (for) – Über eine Impfung bei minderjährigen Kindern entscheiden im Normalfall die Sorgeberechtigten gemeinsam. Werden sich diese nicht einig, landet der Fall oft vor Gericht.

Die Gaggenauerin Gudrun Strobel erhält von Dr. Tilman Markert die ersehnte Corona-Schutz-Impfung. Foto: Regina Frammelsberger
Top

Gaggenau (refra) – Über einen vollen Erfolg freuten sich die Organisatoren der Gaggenauer Impfaktion. 500 Menschen unterschiedlichen Alters konnten mit einer Astrazeneca-Erstimpfung versorgt werden.

Seit Montag können Hausärzte ihre Patienten – hier in Elchesheim-Illingen – unabhängig vom Alter impfen. Foto: Frank Vetter
Top

Baden-Baden (naf) – Die Impfpriorisierung ist seit Montag in den Hausarztpraxen in Baden-Württemberg aufgehoben. Das Problem der Impfstoff-Knappheit ist damit allerdings nicht gelöst.

Im Impfzentrum wird eine Spritze gesetzt: Am Sonntag soll das im KIZ Bühl über 1.000 Mal passieren.Foto: Bernd Weißbrod/dpa
Top

Bühl (tas) – Wäre mehr Corona-Impfstoff da, könnte das Kreisimpfzentrum in Bühl noch deutlich mehr Menschen die ersehnte Spritze verpassen. Am Sonntag soll es immerhin schon über 1.000 mal passieren.

Auch wer den Impfausweis im Papierformat verlegt hat, kann die Corona-Impfung durch Ersatzbescheinigungen nachweisen. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild
Top

Baden-Baden (kie) – Wer gegen das Coronavirus geimpft ist oder eine Infektion überstanden hat, könnte bald von bundesweiten Lockerungen profitieren. Doch was gilt es beim Nachweis zu beachten?

Die Bundeswehr als Impfhelfer: Das soll nach dem Willen einiger Abgeordneter und des Landratsamtes bald auch im Landkreis Rastatt Realität sein. Foto: Daniel Vogl/dpa
Top

Rastatt (fk) – Das Land hat gegenüber der Forderung, im Landkreis Rastatt ein Impfzentrum der Bundeswehr zu errichten, seine Skepsis zum Ausdruck gebracht. Es gebe dafür nicht genügend Impfstoff.

Kathrin Yen hat 2011 die Gewaltambulanz am Universitätsklinikum in Heidelberg ins Leben gerufen. Foto: Christoph Schmidt/dpa
Top

Baden-Baden/Heidelberg (for) – Nach der Gewaltambulanz in Heidelberg sollen nun in Ulm, Freiburg und Stuttgart Einrichtungen entstehen, in denen Spuren nach Gewaltverbrechen gesichert werden können.

Nicht viel drin: Stark gekühlt lagern die begehrten Impfstoffe von Biontech im Kühlschrank des KIZ in Baden-Baden. Foto: Frank Vetter/BT
Top

Baden-Baden (fk) – Das Kreisimpfzentrum Baden-Baden hat Bilanz gezogen: Die Abläufe funktionieren, genügend Personal und Ärzte sind vorhanden. Das Manko bleibt der fehlende Impfstoff.

In vielen Laboren werden die Proben mittlerweile auch auf Mutationen des Coronavirus untersucht, um besorgniserregende Varianten schnell zu erkennen. Foto: Andreas Arnold/dpa
Top

Baden-Baden (for) – Derzeit entwickeln sich zunehmend neue Corona-Varianten. Bei vielen Experten wächst die Sorge vor einer Mutation, gegen die die Impfstoffe nicht mehr wirken könnten.

Gernsbach (ham) – Regina Johann aus Gernsbach engagiert sich mit einer Whatsapp-Aktion für den notleidenden Künstler José Carlos Espinoza Alvarado aus Peru.

Im Unterschied zu den Demonstranten treffen sich ihre Kritiker vor Ansteckung geschützt auf einer Online-Plattform. Foto: Ulrich Philipp
Top

Rastatt (up) – Eine digitale Gegenveranstaltung zur eigentlich verbotenen Versammlung von Corona-Kritikern in Rastatt hat am Samstag Menschen aus vielen gesellschaftlichen Bereichen versammelt.

Bisher konnten laut Geschäftsführer Iber alle Covid-Patienten im Klinikum Mittelbaden regulär versorgt werden. Foto: Klinikum Mittelbaden/Archiv
Top

Baden-Baden/Karlsruhe (naf/win) – „Besorgniserregend“: Ein Wort reicht dem medizinischen Geschäftsführer, Dr. Thomas Iber, um die Entwicklung im Klinikum Mittelbaden (KMB) zu beschreiben.

Während Hausärzte ihre Impfstoffe bereits erhalten haben, müssen Privatpraxen sich noch gedulden. Foto: Ronny Hartmann/dpa
Top

Baden-Baden (naf) – Das Land kritisiert die bundesweite Entscheidung, dass nur Vertragsärzte die Corona-Impfstoff-Lieferungen erhalten. Auch eine Privatärztin aus Baden-Baden sieht das kritisch.

Nun geht es auch bei den Hausärzten los: Dr. Niklas Schurig von der Rastatter Gemeinschaftspraxis Stiepak-Nawrot-Schurig impft Christel Linsler. Foto: Frank Vetter
Top

Baden-Baden/Rastatt (naf) – Die Hausärzte im Südwesten sollen mit dem Impfen beginnen, dabei erhalten sie allerdings nur rund 18 Impfdosen pro Woche. Zu wenig oder genau richtig?

Hier wird nur aufgezogen, was auch wirklich benötigt wird: Nathalie Wick muss nach jeder Aufbereitung alles genau dokumentieren. Foto: Sarah Gallenberger
Top

Bühl (sga) – In 25 Minuten zum Schutz: Im Kreisimpfzentrum in der Bühler Schwarzwaldhalle werden die einzelnen Stationen immer wieder optimiert. Da wird auch mal die Halle kurzerhand umgebaut.

Gernsbach (vgk) – Das Gemeindeteam Liebfrauen der Seelsorgeeinheit Gernsbach gestaltet einen ökumenischen Osterweg für die ganze Familie. Er führt von der St. Jakobs- bis in die Liebfrauenkirche.

Auch bereits bekannte Virusmutationen entwickeln immer wieder neue Kombinationsvarianten. Foto: Niaid/dpa/EuroPress
Top

Rastatt (for) – Bei einigen Personen aus dem Landkreis Rastatt wurde eine neue Art der Virusmutation nachgewiesen. Dabei handelt es sich um die britische Variante kombiniert mit neuen Mutationen.

Mit QR-Code wie eine Eintrittskarte: Christof Florus mit seinem negativen Corona-Schnelltest. Foto: Thomas Senger
Top

Gaggenau (tom) – Einzelhändler und Gastronomen, auch OB Florus und mit ihm viele Bürger warten auf die Freigabe fürs Gaggenauer Modell. Der Grüne-Abgeordnete Thomas Hentschel sagt Unterstützung zu.

Schneller bis zum Piks: Die Abläufe im Baden-Badener Impfzentrum sind optimiert worden. Foto: Frank Vetter
Top

Baden-Baden (sga) – Weil sich viele Betroffene über die langen Wartezeiten im Kreisimpfzentrum im Kurhaus beschwert haben, sind dort vereinzelt Stationen umgebaut worden.

„Wie konnte ein Jahr vergehen und es gibt trotzdem nur diese Hopp-oder-Top-Lösung?“ Katrin Schlör fordert mehr Alternativen als nur Onlineangebote. Foto: Weronika Peneshko/dpa
Top

Baden-Baden (naf) – Kinder und Jugendliche bewältigen die Pandemiesituation oft vor Bildschirmen – ein Problem?

Das Testzentrum in der Reithalle ist nicht ausgelastet. Auf den Dörfern wird auch ein Angebot erwogen. Foto: Stadt
Top

Rastatt (ema) – Die Sieben-Tages-Inzidenz hat in Rastatt den Rekordwert von 328,5 erreicht. Aus Sicht von OB Hans Jürgen Pütsch müssen die Alarmglocken schrillen.

Freuen sich über die Begleitung von BT-Volontärin Sarah Gallenberger: Madeleine Klümper-Lefebvre und ihr Ehemann Günther Klümper. Foto: privat
Top

Baden-Baden (sga) – Wie ist es, als ehrenamtliche Helferin die Menschen im Kreisimpfzentrum zu unterstützen? BT-Volontärin Sarah Gallenberger hat es im Kurhaus in Baden-Baden ausprobiert.

Planbare Operationen finden im KMB bereits seit Beginn der zweiten Welle wieder statt. Foto: Maurizio Gambarini/dpa
Top

Baden-Baden (naf) – Das Klinikum Mittelbaden verzeichnet 18,5 Prozent weniger Patienten als im Januar und Februar 2020. Planbare Operationen werden aus Angst vor dem Coronavirus aufgeschoben.