8000 Euro in Altkleidercontainer entsorgt

Marxzell (red) – Nachdem ein Mann Altkleider in einem entsprechenden Container entsorgt hat, fehlten ihm 8.000 Euro. Diese hatte er in einer Hose aufbewahrt.

Beim Entsorgen von Altkleidern kamen einem Ehepaar 8.000 Euro abhanden. Foto: Kalaene/dpa

© dpa-avis

Beim Entsorgen von Altkleidern kamen einem Ehepaar 8.000 Euro abhanden. Foto: Kalaene/dpa

Der 76-jährige Mann meldete sich am Mittwoch gegen 10 Uhr bei der Polizei. Versehentlich hatten er und seine Frau eine große Summe Bargeld entsorgt, so die Polizei in einer Mitteilung. 8000 Euro befanden sich in einer der entsorgten Hosen – und zwar zum Schutz vor Einbrechern, wie es weiter heißt. Beim Aussortieren der Kleidung war das diebstahlsicher verpackte Bargeld offenbar kurzzeitig in Vergessenheit geraten.

Doch das Ehepaar kam noch einmal mit dem Schrecken davon: Ein Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens konnte den Container öffnen. Das kurzzeitig verloren gegangene Geld war noch in der Hose. In welcher Höhe nun dem Ehepaar Kosten durch das Öffnen des Containers entstanden sind, kann laut Polizei nicht gesagt werden.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2020, 15:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 22sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.