75-Jähriger bricht bei Wanderung zusammen und stirbt

Ihringen (dpa/lsw) – Bei einer Wanderung am Kaiserstuhl ist ein 75-Jähriger bewusstlos zusammengebrochen und gestorben. Nach ersten Erkenntnissen handelte es sich um einen medizinischen Notfall, wie die Polizei am Montag mitteilte. Hinweise auf Fremdeinwirkung gebe es nicht. 

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Der Senior war den Angaben nach am Sonntag im Liliental bei Ihringen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) unterwegs, als er plötzlich zusammensackte. Eine Reanimation blieb erfolglos. Der Urlauber stammte aus dem Landkreis Göppingen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juni 2021, 13:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen