2020 mehr Menschen denn je auf der Flucht

Genf (dpa) – UN-Generalsekretär Guterres hatte gehofft, dass das weltbedrohende Coronavirus die Menschen wachrüttelt und Konflikte beendet werden. Ein Trugschluss, wie der neue UNHCR-Flüchtlingsbericht zeigt.

Migranten aus verschiedenen afrikanischen Nationen warten in einem Boot vor der libyschen Küste im Mittelmeer auf Helfer. Foto: Bruno Thevenin/AP/dpa

Migranten aus verschiedenen afrikanischen Nationen warten in einem Boot vor der libyschen Küste im Mittelmeer auf Helfer. Foto: Bruno Thevenin/AP/dpa

Ungeachtet der Corona-Pandemie sind im vergangenen Jahr weltweit so viele Menschen auf der Flucht gewesen wie nie zuvor. Ende 2020 waren praktisch so viele Menschen wegen Konflikten, Verfolgung und Gewalt aus ihrer Heimat vertrieben wie Deutschland Einwohner hat.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juni 2021, 07:33 Uhr
Aktualisiert:
18. Juni 2021, 13:36 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 24sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen