1. SV Mörsch plant für Landesliga

Rheinstetten (rap) – Verbandsligist 1. SV Mörsch hat beim Südbadischen Fußballverband einen Antrag auf freiwilligen Abstieg eingereicht. Die Kaderplanungen waren auch vor der Corona-Pandemie bereits auf die Landesliga zugeschnitten.

Künftig in der Landesliga unterwegs? Philipp Würz (Mitte) und der 1. SV Mörsch. Foto: Seiter

© toto

Künftig in der Landesliga unterwegs? Philipp Würz (Mitte) und der 1. SV Mörsch. Foto: Seiter

Von Christian Rapp

Die sportliche Bilanz der bisherigen Runde liest sich wie der Titel eines Horrorfilms: 18 Spiele, sechs Punkte, 11:57 Tore. Bereits vor der Corona-Pandemie betrug der Abstand ans rettende Ufer für den Fußball-Verbandsligisten 1. SV Mörsch satte 13 Zähler. Die Zeichen standen also schon vor der Zwangspause auf Abstieg, verbunden mit dem Gang in die Landesliga. Doch seit Dienstag, als der Südbadische Fußballverband (SBFV) für einen Saisonabbruch plädierte und diesen am 20. Juni bei einem außerordentlichen Verbandstag durchwinken möchte, öffnete sich für die Nordbadener ein Hintertürchen: Laut SBFV soll es bei einem Abbruch keine Absteiger geben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2020, 18:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 48sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen