Alle Artikel zum Thema: Rückruf

Rückruf

Baden-Baden (BT) – Der Hersteller Vefo ruft Chargen von veganen Sticks der Sorte „Cheese-Style“ zurück, die beim Discounter Lidl auch in Baden-Württemberg verkauft worden sind.

Die Gläser der betroffenen Charge können auch ohne Bon zurückgegeben werden. Grafik: Jasmin Vogt/BT
Top

Urloffen (BT) – Die Firma Erhardt ruft in Abstimmung mit den zuständigen Behörden vorsorglich eine Charge des Produkts „Erhardt würzig·scharf·pikant Tafelmeerrettich Demeter 125 Gramm“ zurück.

Eine Charge dieses Brotaufstrichs wurde zurückgerufen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich darin Glassplitter befinden. Foto: Vitam GmbH
Top

Hameln (BT ) – Der Hersteller Vitam hat eine Charge des veganen Brotaufstrichs „Vitam-R Hefeextrakt Klassik veganer Brotaufstrich“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. April 2022 zurückgerufen.

Die „Rewe Beste Wahl Snack Tomaten“ mit Meersalz und Kräutern in der 150 Gramm Packung werden zurückgerufen. Der Rückruf betrifft alle Mindesthaltbarkeitsdaten. Foto: www.lebensmittelwarnung.de/Hersteller
Top

Köln/Korinos (BT)– Bei Rewe und Penny verkaufte „Snacktomaten“ mit Meersalz und Kräutern aller Mindesthaltbarkeitsdaten werden vom Hersteller zurückgerufen, weil sie Glassplitter enthalten könnten.

Edeka ruft zwei Chargen von Hackfleisch zurück. Grafik: BT
Top

Rheinstetten (BT) – Edeka ruft Hackfleisch der Marken Hofglück sowie Edeka Bioland zurück. In den Packungen könnten sich Fremdkörper befinden.

„Mìng Chú Sushi-Reis“ in der 500-Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14. Oktober 2022 wird zurückgerufen. Die Packung könnte Glasstücke enthalten. Symbolfoto: BT-Grafik
Top

Bremen (BT) – Der hauptsächlich bei Edeka und Marktkauf verkaufte „Mìng Chú Sushi-Reis“ in der 500-Gramm-Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14. Oktober 2022 wird zurückgerufen.

Der Hersteller warnt vor dem Verzehr einer Charge des Ziegenweichkäses „Bettine“. Foto: Hersteller
Top

Baden-Baden (red) – Der Hersteller Sales & Service Aktuell ruft eine Charge des Ziegenweichkäses „Bettine“ zurück, der unter anderem bei Rewe, Nahkauf, Karstadt und im Großhandel vertrieben wurde.mehr...

Eine Charge dieses französischen Weichkäses ist von Lidl zurückgerufen worden. Foto: Hersteller
Top

Baden-Baden (red) – Der Discounter Lidl ruft eine Charge eines französischen Weichkäses zurück. In dem Produkt wurden Bakterien gefunden, die zu heftigen Durchfallerkrankungen führen können.mehr...

Aldi ruft den „Gut Bio – Kerne-Mix“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten ab 15. Juli 2021 bis 3. September 2021 zurück. Grafik: BT-Infografik
Top

Sankt Ruprecht an der Raab (red) – In bei Aldi Süd verkauften Packungen des „Gut Bio – Kerne-Mix“ sind Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid nachgewiesen worden. mehr...

Fünf Sorten Pfanner-Eistee, der unter der Marke „Edeka“ verkauft worden ist, werden vom Hersteller zurückgerufen worden. Grafik: BT
Top

Hamburg (red) – Der Getränkehersteller Pfanner ruft fünf Eisteesorten zurück, die bei Edeka verkauft worden sind. Es könnte sein, dass sich Plastikteile vom Flaschengewinde lösen. mehr...

Der „Gut & Günstig Salatmischung Blattsalat Mix“ mit MHD 5. Oktober sollte laut Hersteller nicht verzehrt werden.
Top

Jagsthausen (red) – Ein bei Edeka und Marktkauf verkaufter Salatmix ist zurückgerufen worden. Er kann mit Bakterien verunreinigt sein, die Fieber und Magen-Darm-Erkrankungen auslösen können. mehr...

Der Hersteller der Dulano Delikatess Lyoner, die bei Lidl verkauft wurde, ruft einzelne Chargen zurück. Foto: Hersteller
Top

Bonndorf (red) – Lidl ruft eine Charge der „Dulano Delikatess Lyoner“ vom 23. September 2020 zurück. Es wurden darin Bakterien nachgewiesen, die Magen- und Darmerkrankungen hervorrufen können. mehr...

Drei Chargen „Farmer Cashewkerne“ von Aldi werden zurückgerufen. Symbolfoto: BT-Grafik/Archiv
Top

Ulm (red) – In einer Packung „Farmer Cashewkerne“, die bei Aldi Süd verkauft werden, ist eine Kapsel mit Schädlingsbekämpfungsmitteln gefunden worden. Deshalb wird das Produkt nun zurückgerufen. mehr...

Aldi Süd ruft eine Salami zurück. Foto: Aldi Süd
Top

Baden-Baden (red) – Aldi Süd ruft eine Salami zurück. Grund ist der Verdacht auf eine Verunreinigung durch Salmonellen.mehr...

Die betroffene Ware sollte nicht verzehrt werden. Foto: AsRopa Food
Top

Glinde (red) – Der Hersteller ruft Gele-Süßwaren der Sorte „HoGoMas Mini Frucht Pudding“ zurück, die auch in Baden-Württemberg verkauft wurden. Aufgrund eines Zusatzstoffes besteht Erstickungsgefahr.mehr...

Edeka ruft eine Charge Leberwurst zurück, die an Bedientheken verkauft wurde. Foto: Edeka Südwest
Top

Rheinstetten (red) – Der Lebensmittelhändler Edeka Südwest ruft eine Leberwurst zurück. Sie könnte vorzeitig verderben, da sie teilweise nicht richtig durchgegart wurde.mehr...