Zwischen Informationsbedarf und Wahlkampf

Rastatt (dm) – Schulen und der Landtagswahlkampf: Zwei Veranstaltungen sind in diesem Zuge in den Fokus gerückt. Die betreffenden Abgeordneten betonen, dass sie die geltenden Regeln einhalten.

Wahlkampf an oder direkt mit der Schule ist nicht zulässig, die Bildungsstätten sind zu parteipolitischer Neutralität verpflichtet. Foto: Jens Wolf / dpa

© dpa

Wahlkampf an oder direkt mit der Schule ist nicht zulässig, die Bildungsstätten sind zu parteipolitischer Neutralität verpflichtet. Foto: Jens Wolf / dpa

Von BT-Redakteur Daniel Melcher

Schule und Pandemie: Das Thema brennt unter den Nägeln. Dass Landtagsabgeordnete dies auch im Wahlkampf thematisieren, liegt auf der Hand. Zugleich ist Wahlkampf an oder direkt mit der Schule nicht zulässig, und die Bildungsstätten sind zu parteipolitischer Neutralität verpflichtet. Zwei Veranstaltungen sind in diesem Zuge nun in den Fokus gerückt.
Es handelt sich um einen Online-Elternabend von und mit Alexander Becker (CDU) und eine Online-Live-Diskussion mit Lehrerbeteiligung, zu der Jonas Weber (SPD) lädt. Beide betonen, dass sie die Regeln einhalten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Februar 2021, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 33sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen