„Zutiefst dankbar“ für jeden Tag als Bürgermeister

Steinmauern (mak) – „Ich bin zutiefst dankbar für jeden Tag, den ich als Bürgermeister in Steinmauern erleben durfte“, sagte Siegfried Schaaf am Mittwoch zu Tränen gerührt bei seiner Verabschiedung.

Landrat-Stellvertreter Dr. Jörg Peter (rechts) überreicht Siegfried Schaaf die offizielle Entlassungsurkunde, Ehefrau Brigitte bekommt Blumen. Foto: Frank Vetter

© fuv

Landrat-Stellvertreter Dr. Jörg Peter (rechts) überreicht Siegfried Schaaf die offizielle Entlassungsurkunde, Ehefrau Brigitte bekommt Blumen. Foto: Frank Vetter

Von Markus Koch

Es war der emotionale Höhepunkt einer persönlich gehaltenen Feierstunde, in der bei allen Rednern neben Dankbarkeit auch Wehmut mitschwang. Bürgermeister-Stellvertreterin Reinhilde Weisenburger ernannte den 66-Jährigen unter stehenden Ovationen zum Ehrenbürger des Flößerdorfs.
Ohne Corona-Pandemie wäre die Turn- und Festhalle sicherlich aus allen Nähten geplatzt, doch eine überschaubare Zahl an Stühlen prägte das Bild bei der Verabschiedung von Siegfried Schaaf, der 28 Jahre lang die Geschicke des Flößerdorfs gelenkt hat. Nach dem musikalischen Auftakt mit dem Bläserensemble des Musikvereins und einem Auftritt der Kinder des Flößerkindergartens gab es einen bebilderten Rückblick auf das Wirken von Schaaf.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Oktober 2020, 06:45 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen