Zur Schauspielerei durch eine „Strafarbeit“

Rastatt (kba) – Der Rastatter Arnold Makuissie hat seit 2019 eine Hauptrolle in der Kinder- und Jugendserie „Schloss Einstein“ auf Kika. Zur Schauspielerei wurde er anfangs verdonnert.

Serienstar auf Kika, in Rastatt „nur“ Schüler: Arnold Makuissie (links) in der Kika-Serie „Schloss Einstein“ mit Victor (Fridolin Sommerfeld). Foto: MDR/Saxonia Media/Felix Abraham

© MDR/Saxonia Media/Felix Abraham

Serienstar auf Kika, in Rastatt „nur“ Schüler: Arnold Makuissie (links) in der Kika-Serie „Schloss Einstein“ mit Victor (Fridolin Sommerfeld). Foto: MDR/Saxonia Media/Felix Abraham

Von Kerstin Bausch

Rastatt – Präsent, einnehmend, stark. Arnold Makuissie ist keiner, den man so schnell übersieht. Er möchte Schauspieler werden und ist es eigentlich schon. Seit 2019 hat er eine Hauptrolle in der Kinder-und Jugendserie „Schloss Einstein“ (Kika) für die seit 24 Jahren jährlich eine neue Staffel inzwischen mit jeweils 26 Folgen in Erfurt gedreht wird.
Arnold spielt Badu Barry, Super-Kumpel und Sportskanone. Die Rolle wurde ihm quasi auf den Leib geschrieben, und er durfte ihn mitformen. „Ja, klar Badu hat schon auch viel von Arnold. Der hat halt auch immer so coole Sprüche“, beschreibt der 18-Jährige. Manchmal hätte er sogar auch eine eigene Textzeile einbringen können.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
24. April 2022, 22:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen