Zu wenig Kontrolle im Pflegeheim?

Rastatt (dm) – 15 Menschen starben bei einem Corona-Ausbruch im Haus Paulus. Die SPD kritisiert das Landratsamt und Gesundheitsminister Lucha, weil es 2021 keine Regelprüfung der Heimaufsicht gab.

Im Fokus: Das Haus Paulus in Rastatt. Im April 2021 hatte der Medizinische Dienst noch keine gravierenden Mängel festgestellt, in den Vorjahren war auch das Ergebnis der Regelprüfung der Heimaufsicht gut, sagt Minister Manfred Lucha. Foto: Frank Vetter

© fuv

Im Fokus: Das Haus Paulus in Rastatt. Im April 2021 hatte der Medizinische Dienst noch keine gravierenden Mängel festgestellt, in den Vorjahren war auch das Ergebnis der Regelprüfung der Heimaufsicht gut, sagt Minister Manfred Lucha. Foto: Frank Vetter

Von BT-Redakteur Daniel Melcher

Hätte die Heimaufsicht des Landratsamts Rastatt frühzeitig Mängel erkennen können im Pflegeheim Haus Paulus, wo nach einem schwerwiegenden Corona-Ausbruch um die Weihnachtszeit 15 Menschen gestorben sind? Tatsächlich ist die jährliche Regelprüfung der Heimaufsicht im vergangenen Jahr dort entfallen. Die SPD übt Kritik. Sowohl die Behörde als auch Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) weisen diese zurück.
Wie Lucha an den SPD-Abgeordneten Jonas Weber schreibt, sei das Heim 2019 und 2020 der Regelprüfung unterzogen worden. „Die Ergebnisse bei der pflegerischen Versorgung waren gut, so dass die Heimaufsichtsbehörde entschieden hat, die Prüfung 2021 ausschließlich durch den Medizinischen Dienst durchführen zu lassen.“ Dieser prüft neben der Heimaufsicht ebenfalls die Heime, und zwar im Auftrag der Verbände der Pflege- und Ersatzkassen. Der Dienst sei am 27. April 2021 im Haus Paulus gewesen. Dabei seien keine gravierenden Mängel festgestellt worden, wie es in Luchas Schreiben heißt, das unserer Redaktion vorliegt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
18. Februar 2022, 17:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte