„Wollte SPD Ötigheim vor der Auflösung retten“

Ötigheim (as) – Die SPD Ötigheim hat es schwer: Nur elf Mitglieder, der einzige Gemeinderat Nicolas Späth ist zur CDU gewechselt. Der neue Vorsitzende Florian Heitz (24) hat keine leichte Aufgabe.

SPD-Vorsitzender Florian Heitz.  Foto: pr

© red

SPD-Vorsitzender Florian Heitz. Foto: pr

Von Anja Groß

Um die drohende Auflösung des SPD-Ortsvereins Ötigheim abzuwenden, ist Florian Heitz (24) entgegen seiner Pläne doch wieder Vorsitzender. Obwohl er demnächst in Hamburg Logistik und Supply Chain Management studieren wird, will er zusammen mit Stellvertreterin Helma Bliesath weiter um neue Mitglieder für den Ortsverein werben. Ärger herrscht dort über den Wechsel des früheren Vorsitzenden und einzigen SPD-Gemeinderats Nicolas Späth zur CDU, der man die „Abwerbung“ übel nimmt, wie Heitz im Gespräch mit BT-Redakteurin Anja Groß sagt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. September 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte