Wie Leiharbeiter in Durmersheim wohnen

Durmersheim (as) – Die Corona-Pandemie rückt die Wohnverhältnisse der Leiharbeiter des Fleischwerks Rheinstetten in den Fokus.

Kein Anlass für Corona-Tests: Im Zuge der Pandemie rückt dennoch die Unterbringung der Leiharbeiter aus dem Edeka-Fleischwerk Rheinstetten in den Fokus. Foto: Britta Pedersen/dpa

© dpa-avis

Kein Anlass für Corona-Tests: Im Zuge der Pandemie rückt dennoch die Unterbringung der Leiharbeiter aus dem Edeka-Fleischwerk Rheinstetten in den Fokus. Foto: Britta Pedersen/dpa

Von Anja Groß

Immer wieder neue Schlagzeilen von Covid-19-Infektionsherden in der fleischverarbeitenden Industrie in Deutschland bereiten Bürgern und Kommunalpolitikern in Durmersheim zunehmend Sorgen. Denn in der 12500-Einwohner-Gemeinde im nördlichen Landkreis sind zahlreiche Mitarbeiter aus Ost- und Südosteuropa eingemietet, die als Leiharbeiter im Edeka-Fleischwerk Rheinstetten tätig sind.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen