Wettbewerb zum Schul-Umbau in Bietigheim

Bietigheim (ser) – Der Umbau der Bietigheimer Gemeinschaftsschule in eine Grundschule steht an.15 Architekturbüros stellen bei einem Wettbewerb im Bürgersaal ihre Entwürfe vor.

Strahlende Sieger einer knappen Entscheidung, in der es um Nuancen ging: Die Architekten des Nürtinger Büros Weinbrenner, Single und Arabzadeh.  Foto: Heiner Wirbser

© ser

Strahlende Sieger einer knappen Entscheidung, in der es um Nuancen ging: Die Architekten des Nürtinger Büros Weinbrenner, Single und Arabzadeh. Foto: Heiner Wirbser

Von Heiner Wirbser

Die Planentwürfe für den Umbau der Bietigheimer Gemeinschaftsschule in eine Grundschule mit Einfeldsporthalle kann man noch bis 13. August im Rathaus besichtigen. Aufgrund der positiven Erfahrungen aus dem Projekt Kinderhaus Schneidergarten hatte die Gemeinde sich erneut entschlossen einen Architektenwettbewerb auszuloben.
Begleitet haben die Wettbewerbsplanungen die Ingenieure Rosalia Sturm, Kathrin Mühlbauer und Roman Mieslinger vom Büro Harrer Karlsruhe. Eine Jury aus Architekten, Vertretern des Gemeinderats, Bürgermeister, Sachverständigen und Beratern bewertete die Vorschläge. Ausnahmslos, so stellte Bürgermeister Constantin Braun bei der Ausstellungseröffnung heraus, seien hervorragende Arbeiten abgegeben worden. 28 Architekturbüros hatten sich beworben, 15 davon wurden in den Bürgersaal eingeladen, wo die Architekten zusammen mit dem Preisgerichtsvorsitzenden Fred Gresens die Pläne vorstellten.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.