Wenn Jugendliche radikale Tendenzen entwickeln

Rastatt (mak) – Die Ansprechstelle gegen Rechtsextremismus im Jugendamt berät Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit bei allen Fragen rund um dieses komplexe Thema. Die Anzahl der Beratungen bewegt sich jedoch auf einem niedrigen Niveau.

Rechtsextreme präsentieren sich nicht nur auf der Straße, sondern auch zunehmend in sozialen Netzwerken. Die Ansprechstelle berät Sozialarbeiter zum Thema. Foto: dpa/Bernd Thissen

© picture alliance / dpa

Rechtsextreme präsentieren sich nicht nur auf der Straße, sondern auch zunehmend in sozialen Netzwerken. Die Ansprechstelle berät Sozialarbeiter zum Thema. Foto: dpa/Bernd Thissen

Von Markus Koch

Eine sogenannte „Ansprechstelle gegen Rechtsextremismus“ ist im Jugendamt des Landratsamts angesiedelt. BT-Redakteur Markus Koch hat sich mit Jugendamtsleiter Gerald Maisberger über die Arbeit der Ansprechstelle ausgetauscht.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.