Weihnachtsmarkt bis Dreikönig?

Rastatt (ema) – Gibt es infolge der Corona-Krise erstmals eine Verlängerung für den Rastatter Weihnachtsmarkt? SPD-Fraktionschef Joachinm Fischer jedenfalls hat sich im Gemeinderat dafür ausgesprochen, den Budenzauber dieses Mal bis 6. Januar zu verlängern, um den Schaustellern zu helfen.

Geht es nach der SPD- dauert der Rastatter Weihnachtsmarkt dieses Jahr länger. Foto: av

© red

Geht es nach der SPD- dauert der Rastatter Weihnachtsmarkt dieses Jahr länger. Foto: av

Unter dem Eindruck der Corona-Krise hat sich SPD-Fraktionschef Joachim Fischer im Gemeinderat dafür ausgesprochen, den Rastatter Weihnachtsmarkt in diesem Winter bis zum 6. Januar auszurichten. Fischer berief sich dabei auf eine fraktionsübergreifende Initiative im Karlsruher Gemeinderat, die eine einmalige Verlängerung des dortigen Christkindlmarkts bis Dreikönig vorsieht. Hintergrund sei das Bestreben, den Schaustellern und Beschickern, die zu den Verlierern der Corona-Krise gehören, unbürokratisch zu helfen. In Rastatt ist bislang der Weihnachtsmarkt vom 23. November bis 23. Dezember geplant.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2020, 15:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 15sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.