Wegen Klebeband ins Gefängnis

Rastatt (up) – Es ging um 20 Euro Warenwert – doch weil eine Rastatterin beim Diebstahl in einem Baumarkt unter Bewährung stand und zahlreiche Vorstrafen hat, muss sie sieben Monate ins Gefängnis.

Keine Milde ließ das Amtsgericht Rastatt im Fall des Diebstahls in einem Baumarkt walten. Foto: Archiv

© red

Keine Milde ließ das Amtsgericht Rastatt im Fall des Diebstahls in einem Baumarkt walten. Foto: Archiv

Von Ulrich Philipp

Weil sie in einem Baumarkt zwei Rollen mit Klebeband und zwei Lackierrollen stehlen wollte, muss eine Frau aus Rastatt jetzt sieben Monate ins Gefängnis. Obwohl der Wert der Waren nur etwa 20 Euro betrug, sah Richter Christoph Schaust am Amtsgericht Rastatt keine andere Möglichkeit, als eine Freiheitsstrafe zu verhängen.
Das Problem: Die 32-Jährige stand zum Zeitpunkt der Tat unter Bewährung. „Arbeitsplatz und Kind hin oder her – eine erneute Bewährungsstrafe ist in diesem Fall nicht mehr möglich“, begründete er sein Urteil.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2021, 13:23 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte