Vier Container sollen Engpass überbrücken

Rastatt (ema) – Mit vier Containern auf dem Vorhof soll die Raumnot der Gustav-Heinemann-Schule behoben werden. Später folgt ein Erweiterungsbau.

Die vier Container werden auf dem Vorhof (links die Mensa) errichtet. Langfristig ist ein Erweiterungsbau im rückwärtigen Bereich der Schule vorgesehen. Foto: Mauderer

© ema

Die vier Container werden auf dem Vorhof (links die Mensa) errichtet. Langfristig ist ein Erweiterungsbau im rückwärtigen Bereich der Schule vorgesehen. Foto: Mauderer

Von Egbert Mauderer

Die Gustav-Heinemann-Schule platzt aus allen Nähten. Jetzt verschafft die Stadt der Gemeinschaftsschule erst mal ein bisschen Luft mit einer Übergangslösung. Der Gemeinderat bewilligte 800 000 Euro für den Kauf von vier Containern.
487 Schüler besuchen derzeit die Gustav-Heinemann-Schule. Eng ist es bereits. Eine zehnte Klasse konnte in diesem Schuljahr nicht gebildet werden; die betroffenen Schüler müssen an die Karlschule ausweichen. Einzelne Jahrgangsstufen fahren bereits dreizügig, obwohl die Schule zweizügig ausgelegt ist.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Mai 2020, 22:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte