Täter löst gleich zwei Polizeieinsätze aus

Rastatt (red) – Ein 28 Jahre alter Mann rief im Verlauf des Freitags gleich mehrfach die Beamten des Polizeireviers Rastatt und der Kriminalpolizei auf den Plan. Er muss nun mit einer ganzen Palette an Anzeigen rechnen.

Der zuvor Festgenommene taucht nach seiner Freilassung wieder beim Tatort auf, um wiederholt zu drohen. Symbolfoto: Archiv

© pr

Der zuvor Festgenommene taucht nach seiner Freilassung wieder beim Tatort auf, um wiederholt zu drohen. Symbolfoto: Archiv

Der Verdächtige trat zunächst am Nachmittag in der Hohlohstraße in Erscheinung, als er, mutmaßlich im Zuge eines Rauschgiftgeschäfts, einen 23-Jährigen mit einem Messer bedrohte. Laut Polizeimeldung wurde der Täter unmittelbar danach vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen tauchte er erneut am vorherigen Tatort auf und löste hierbei wiederholt einen Polizeieinsatz aus. Er versuchte, seinen Kontrahenten mit einem Holzstock zu attackieren, konnte letztlich jedoch auch durch die Unterstützung von Zeugen bereits vor dem Eintreffen der Beamten gestoppt und festgehalten werden. Gegen den nach ersten Erkenntnissen drogenabhängigen Mann wird nun unter anderem wegen schwerer räuberischer Erpressung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. April 2020, 17:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 20sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.