Strefferverkauf unter Corona-Bedingungen

Au am Rhein (HH) – Warteschlange vor der Rheinauhalle: Am Wochenende wurden dort die beliebten Auer Streffer verkauft. Die Hausschuhe gibt es sonst nur auf dem Weihnachtsmarkt.

•Schmeichelt Füßen und Augen: Beim Streffer-Sonderverkauf gibt es die ganze Palette der Farben, Mustern und Größen zu bewundern. Über mangelnden Absatz gibt es keine Klagen. Foto: Helmut Heck

© HH

•Schmeichelt Füßen und Augen: Beim Streffer-Sonderverkauf gibt es die ganze Palette der Farben, Mustern und Größen zu bewundern. Über mangelnden Absatz gibt es keine Klagen. Foto: Helmut Heck

Von Helmut Heck

Strefferverkauf in Au am Rhein: Ungefähr 40 Personen standen am Sonntagnachmittag vor einem Seiteneingang der Rheinauhalle seelenruhig Schlange, geduldig auf Einlass wartend. Peu à peu ging es vorwärts, mehr als eine Handvoll Besucher sollte sich nicht im kleinen Saal des Nebentrakts aufhalten. Ein Türsteher mit unerschütterlicher Ruhe wachte darüber. Sobald jemand den Raum auf der anderen Seite verließ, durfte die Nächste rein.
„Es ist super gelaufen“, die Menschen hätten sich „sehr diszipliniert“ verhalten, freute sich Dorothea Stögbauer über den in jeder Hinsicht erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung. Weil dieses Jahr kein Weihnachtsmarkt stattfinden konnte, wurden die als „Streffer“ bekannten handgefertigten Auer Hausschuhe mit einer Verkaufsaktion unter Corona-Bedingungen unters Volk gebracht. Vom fehlenden Trubel vor Holzbuden abgesehen, bescherte das den Besuchern noch ein anderes ungewohntes Bild. Beim Weihnachtsmarkt mussten die Streffer bisher immer in einer der Hütten in Regale gezwängt werden. Was dort keinen Platz hatte, wurde in Kisten verwahrt. Dagegen konnte die bunte Modellpalette dieses Mal auf Tischen ausgebreitet werden.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen