Städtische Schnitzeljagd?

Rastatt (stn) – Wer in diesen Tagen am Murgdamm spazieren geht, wird neuerdings gelbe Pfeile am Boden finden. Was zunächst wie eine Schnitzeljagd anmutet, entpuppt sich als Corona-Maßnahme, um Begegnungsverkehr an schmalen Stellen zu vermeiden.

Gelbe Pfeile weisen am Murgdamm den Weg. Foto: Strupp

© stn

Gelbe Pfeile weisen am Murgdamm den Weg. Foto: Strupp

Von Nora Strupp

Die Sonne lacht vom Himmel, es ist 22 Grad warm, der Frühling lockt – eine gute Gelegenheit also für einen kleinen Spaziergang. Höchstens zu zweit und natürlich mit genügend Abstand, versteht sich. Wandelt man dieser Tage am Murgufer, dürfte dem Spaziergänger allerdings recht schnell auffallen, dass dort etwas anders ist als sonst: Grellgelbe Pfeile wurden unübersehbar in regelmäßigen Abständen auf den Gehweg entlang des Ufers gesprüht. Doch was steckt dahinter? Wohin führen diese Pfeile? Ist es womöglich eine Schnitzeljagd? Und was erwartet den Ausflügler am Ende, wenn er diesen Pfeilen folgt? Eine Überraschung vielleicht? Oder gar eine Siegerprämie? Schnell ist die Neugier und damit das innere Kind geweckt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
6. April 2020, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Themen