Stadtbibliothek digital präsent

Rastatt (red) – Auf elektronische Medien – Bücher, Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften in digitaler Form – können Kunden der Stadtbibliothek Rastatt auch während der Schließung über die Onleihe zugreifen.

Digital aufgestellt: Ist die Rastatter Stadtbibliothek. Foto: Archiv

© pr

Digital aufgestellt: Ist die Rastatter Stadtbibliothek. Foto: Archiv

Mehr als 20000 Medien, die sich problemlos auf E-Book-Reader, Tablet, Smartphone, Laptop oder PC laden lassen, bieten Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen jede Menge Lese- und Lernvergnügen, teilt die Verwaltung mit.

Im Angebot der Stadtbibliothek sind nicht nur Romane, sondern auch Sachbücher zu vielen Themenbereichen und eine Vielzahl an Kinder- und Jugendbüchern. Unter der Rubrik „E-Paper“ gibt es eine Auswahl verschiedener überregionaler Zeitungen. Unter der Rubrik „E-Magazine“ sind Abos und Einzelhefte wie „Spiegel“, „Focus“, „Finanztest“, „Geo-Wissen“ „Wirtschaftswoche“ oder „Zeit-Wissen“ zu finden.

Zu den E-Medien geht es über die Internetseiten der Stadtbibliothek Rastatt unter www.stadtbibliothek-rastatt.de oder direkt über www.onleihe.de/more. Bei Fragen zur Nutzung der Onleihe gibt es auf den Hilfeseiten viele Antworten. Der „Hilfe-Button“ befindet sich auf der Startseite der Onleihe „eBooks & more“ am oberen Rand auf der rechten Seite. Um die Angebote bequem von zu Hause aus rund um die Uhr nutzen zu können, wird nur ein gültiger Bibliotheksausweis benötigt, Extrakosten fallen nicht an, wie es in der Mitteilung heißt. Die Log-in-Daten bestehen, wie für das Medienkonto auch, aus der Ausweisnummer und dem Passwort (Geburtsdatum).

Alle Nutzer, deren Jahresgebühr für die Stadtbibliothek während der Schließung fällig wird, sollten sich kurz bei der Stadtbibliothek melden; telefonisch unter (07222) 9728504 oder per Mail an stadtbibliothek@rastatt.de. Um die Onleihe weiterhin nutzen zu können, wird die Jahresgebühr während der Schließung ausgesetzt und wäre dann erst am 20. Mai fällig.

Stärkere Nachfrage registriert


Für alle, die noch keine Kunden der Stadtbibliothek sind, aber die Onleihe während der aktuellen Krise nutzen würden, hält die Stadtbibliothek ein Angebot bereit: Sie erhalten während der Schließzeit einen kostenlosen, zeitlich befristeten Zugang. Bei Interesse eine Kopie des Personalausweises sowie Angaben zu Adresse und Geburtsdatum per Mail an stadtbibliothek@rastatt.de senden. Das Bibliotheksteam versendet dann eine Benutzernummer, mit der man sich in die Onleihe einloggen kann.

Wegen der besonderen Lage durch die Corona-Pandemie und der stärkeren Nachfrage sollen alle Nutzer die entliehenen digitalen Medien schnellstmöglich zurückgeben.

Zum Artikel

Erstellt:
27. März 2020, 15:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.