Stadt-Mitarbeiter macht Frau „den Hof“

Rastatt (BNN) – Ein Bauhof-Mitarbeiter hat in Rastatt monatelang unerlaubt während der Arbeitszeit einer Stadtangestellten buchstäblich „den Hof gemacht“. Und das auch noch mit städtischen Geräten.

Im Fokus: Ein langjähriger Mitarbeiter des Bauhofs in Rastatt hat während seiner Arbeitszeit mit städtischem Gerät privat gearbeitet. Symbolfoto: Hans-Jürgen Collet/BNN

Im Fokus: Ein langjähriger Mitarbeiter des Bauhofs in Rastatt hat während seiner Arbeitszeit mit städtischem Gerät privat gearbeitet. Symbolfoto: Hans-Jürgen Collet/BNN

Von BNN-Redakteur Dominik Schneider

Die Stadt Rastatt wendet sich wegen des Vorfalls nun an die Gemeindeprüfungsanstalt. Der langjährige Mitarbeiter hatte 2020 über Monate hinweg einer städtischen Angestellten buchstäblich den Hof gemacht und unter anderem Teile des Grundstücks gepflastert. Bei dem privaten Engagement kamen während der eigentlichen Arbeitszeit auch städtische Gerätschaften zum Einsatz.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
14. März 2022, 10:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte