Sprachliche Havarie in Raststatt

Rastatt (ema) – Die Hauptstadt Mittelbadens hat mit ihrem Namen keinen leichten Stand. Jetzt sind sogar von Amts wegen zwei Schnitzer in die Öffentlichkeit gedrungen.

Rastatt ist immer eine Rast wert. Aber richtig schreiben sollte man die Stadt schon. Foto: BT-Leserin Anita Rauch

© pr

Rastatt ist immer eine Rast wert. Aber richtig schreiben sollte man die Stadt schon. Foto: BT-Leserin Anita Rauch

Von Egbert Mauderer

Rastatt ist, hier sei’s mal wieder geklagt, nicht einfach – zu schreiben. Längst haben wir uns daran gewöhnt, dass so mancher Radiomensch am Mikrofon sich unfreiwillig sprachlich als jemand entblößt, der aus Wer-weiß-woher kommt, aber niemals aus Mittelbaden. Dann nämlich, wenn der Zuhörer den Namen „Raststatt“ vernimmt.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2020, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 56sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen