Renaturierung des Sandbachs abgeschlossen

Iffezheim (mak) – Die Initiativgruppe Naturschutz Iffezheim (INI) hat in mehreren Abschnitten seit 2001 den Sandbach renaturiert, nun ist alles fertig. Insgesamt wurden rund 137.500 Euro investiert.

Die beteiligten Akteure freuen sich über die ökologische Aufwertung des Gewässers. Foto: Markus Koch

© mak

Die beteiligten Akteure freuen sich über die ökologische Aufwertung des Gewässers. Foto: Markus Koch

Von BT-Redakteur Markus Koch

„Es ist eine super Sache, was hier mit dem Sandbach passiert ist“, freute sich am Mittwoch Johannes Godbarsen, Vorstandsmitglied der Initiativgruppe Naturschutz Iffezheim (INI). Rund 20 Jahre hat es gedauert, um in mehreren Abschnitten aus dem kanalähnlichen Fließgewässer auf einer Länge von 2,7 Kilometern eine naturnahe Bachlandschaft mit großer ökologischer Wertigkeit herzustellen. Der Ursprung des Sandbachs liegt bei Unterstmatt, wo zwei kleine Bäche in einen großen zusammenfließen: Die Bühlot. „Früher wurde die Bühlot auch als Bühlerbach bezeichnet“, berichtete Beisitzer Herbert König beim Pressetermin. Die Bühlot werde in der Nähe von Iffezheim zum Sandbach.

Herbert König hatte Idee zur Renaturierung

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
16. September 2021, 13:08 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte