Rastatter Schlösser: Corona verhagelt Besucherbilanz

Rastatt (sl) – Monatelang geschlossen, fast alle Veranstaltungen abgesagt: Die Corona-Maßnahmen haben auch bei den Rastatter Schlössern für einen Besuchereinbruch gesorgt.

Derzeit nur von außen zu besichtigen: Barockresidenz Rastatt im Schnee. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten

© pr

Derzeit nur von außen zu besichtigen: Barockresidenz Rastatt im Schnee. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten

Von BT-Redakteur Sebastian Linkenheil

Die Corona-Pandemie hat auch die Besucherbilanz der Rastatter Barockschlösser verhagelt. Die Residenz besuchten 2020 insgesamt 8.815 Personen, Schloss Favorite besichtigten 3.761 Besucher. Das teilt die Leiterin der Schlossverwaltung, Magda Ritter, auf BT-Nachfrage mit. Zum Vergleich: 2019 zählten die Verantwortlichen im Residenzschloss Rastatt 119.424 Besucher, für Schloss Favorite wies die Statistik 21.178 Besucher auf.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2021, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen