Rastatter Pop-up-Radweg sorgt zum Auftakt für Staus

Rastatt (fuv) – Für lange Rückstaus haben die Markierungsarbeiten für den Pop-up-Radweg in der Rastatter Bahnhofstraße gesorgt. Manche Autofahrer wendeten gar mitten auf der Straße.

Durch die Markierungsarbeiten für den neuen Radweg kam es zunächst zu erheblichen Staus. Foto: Frank Vetter

© fuv

Durch die Markierungsarbeiten für den neuen Radweg kam es zunächst zu erheblichen Staus. Foto: Frank Vetter

Von Frank Vetter

Am Mittwochvormittag stauten sich die Fahrzeuge stadteinwärts von der Hilberthof-Ampel zurück, zeitweise bis zur Kreuzung Richard-Wagner-Ring. Am Nachmittag dann in der Gegenrichtung ein ähnliches Bild: Vom Hilbert-Hof bis zurück über die Badener Brücke und weit in die Kehler Straße hinein staute sich der Verkehr. Allerdings gab es zur selben Zeit auch einen unfallbedingten Stau auf der A5 Richtung Karlsruhe. Manch ein Fahrer verlor am Vormittag die Nerven und wendete verbotener Weise auf der Bahnhofstraße. Taxifahrer am Bahnhof kommentierten die Einrichtung des Radwegs mit Kopfschütteln.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juli 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte