Rastatter Jungfilmer mit neuem Kurzfilm im Netz

Rastatt (sl) – Das Ninety-Degree-Studio präsentiert „The Performance“ im Internet. Erzählt wird vom Coming-out eines jungen Schauspielers, aber Thema des Films ist eigentlich das Schauspielen selbst.

Zwar kommt in Till Sieblers und Paul Wackers Film auch eine Coming-out-Geschichte vor, aber Thema ist eigentlich etwas anderes: Das Foto zeigt eine Szene mit Alduin Gazquez (links) und Jonathan Wagner. Foto: Ninety-Degree-Studio

© red

Zwar kommt in Till Sieblers und Paul Wackers Film auch eine Coming-out-Geschichte vor, aber Thema ist eigentlich etwas anderes: Das Foto zeigt eine Szene mit Alduin Gazquez (links) und Jonathan Wagner. Foto: Ninety-Degree-Studio

Von BT-Redakteur Sebastian Linkenheil

Mit 40 Minuten ist der neueste Film „The Performance“ von Till Siebler und Paul Wacker schon fast kein Kurzfilm mehr. Seit wenigen Tagen ist er auf Youtube zu sehen. Gedreht haben die beiden Gründer von Ninety-Degree-Studio diesmal in der Reithalle Rastatt und damit sozusagen in ihrer alten Heimat. Alt deshalb, weil der Muggensturmer Till Siebler (22) und der Rastatter Paul Wacker (21) inzwischen Kölner geworden sind. Studium und Ausbildung führten die beiden in die rheinische Metropole.
Als „Liebesbrief“ an Rastatt bezeichnet Siebler denn auch den Film, und zugleich als filmischen Abschiedsgruß. Er kann zwar nicht ausschließen, dass künftige Dreharbeiten wieder im Rastatter Raum stattfinden, aber gewiss ist das nicht. Private Aufenthalte sind ohnehin selbstverständlich, denn die beiden ehemaligen Schüler des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums haben natürlich Familie und Freundeskreis hier.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
15. April 2021, 11:03 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte