Rastatter Freizeitpark geht an den Start

Rastatt (dm) – Schausteller aus der Region bieten auf dem Rastatter Festplatz Rummelvergnügen unter besonderen Vorzeichen. Die Veranstaltung ist seit Corona die erste ihrer Art in Baden-Württemberg.

Der Park ist aufgebaut, am Donnerstag, 20. August, wird er eröffnet. Die Schausteller hoffen auf das Rastatter Publikum.  Foto: Frank Vetter

© fuv

Der Park ist aufgebaut, am Donnerstag, 20. August, wird er eröffnet. Die Schausteller hoffen auf das Rastatter Publikum. Foto: Frank Vetter

Von Daniel Melcher

Für die Schausteller ist es ein Licht am Ende des Tunnels, für die Menschen aus Rastatt und Umgebung „hoffentlich der Start in ein Vergnügen, das sie in den letzten acht Monaten vermisst haben“, wie es Hugo Levy formuliert. Am jetzigen Donnerstag, 20. August, wird der Familien-Pop-up-Freizeitpark auf dem Festplatz an der Friedrichsfeste eröffnet. In Zeiten, in denen klassische Jahrmärkte coronabedingt noch immer untersagt sind, ist dies der erste seiner Art in ganz Baden-Württemberg, wie am Mittwoch bei einem Presserundgang betont wurde.
Über den Straßen, die durch den Rummel führen, flattern bunte Fähnchen im Wind, unter anderem Fahrgeschäfte wie „Breakdance“, Berg- und Talbahn, Kinderkarussells und Autoscooter, das Spaßhaus „Rio“, Geschicklichkeitsspiele, Imbisse, Süßigkeiten, ein Biergarten mit Bühne stehen bereit: 34 Schausteller haben ihre Angebote auf dem Festplatz aufgeschlagen – und tatsächlich sieht es wie auf einem „richtigen“ Jahrmarkt aus.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. August 2020, 06:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen