„Rastatter Freizeitparadies“ steht zum Verkauf

Rastatt (dm) – Die Familie Krieg will das 1990 eröffnete „Rastatter Freizeitparadies“ verkaufen und altersbedingt in jüngere Hände geben. Acht Millionen Euro werden als Kaufpreis aufgerufen.

Blick auf das „Rastatter Freizeitparadies“ bei Plittersdorf. Interessenten haben schon angeklopft. Foto: Willi Walter

© wiwa

Blick auf das „Rastatter Freizeitparadies“ bei Plittersdorf. Interessenten haben schon angeklopft. Foto: Willi Walter

Von BT-Redakteur Daniel Melcher

Zeit seines Bestehens ist das „Rastatter Freizeitparadies“ bei Plittersdorf mit dem Namen der Familie Krieg verbunden. Jetzt steht die 1990 eröffnete Camping- und Freizeitanlage zum Verkauf. Aus Altersgründen soll sie in neue Hände gegeben werden. Als Kaufpreis ruft das beauftragte Immobilienunternehmen acht Millionen Euro auf.
Die Brüder Wolfgang, Michael und Karlheinz Krieg hatten das Resort aufgebaut. 400 Dauercampingplätze, rund 70 Touristenplätze und einige Mobilheime, ein Badesee, Strand und Liegewiese, eine Gaststätte mit bis zu 300 Plätzen Kapazität und ein privates Tauchzentrum finden darin Platz; einen Teil des Geländes nutzt der Golfclub Altrhein.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juli 2021, 20:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte