Rastatt stellt sich auf Hochwasser ein

Rastatt (BT) – Steigende Pegel und weiterhin viel Regen in Sicht: In Rastatt stellt man sich auf Hochwasser ein, vor allem entlang des Rheins. Es kommt zu einigen Sperrungen.

Nur noch für Wassergeflügel geeignet: Die Fährstraße in Plittersdorf ist überflutet. Die Aufnahme entstand bereits am Wochenende. Foto: Stefan Werle/Stadt Rastatt

© pr

Nur noch für Wassergeflügel geeignet: Die Fährstraße in Plittersdorf ist überflutet. Die Aufnahme entstand bereits am Wochenende. Foto: Stefan Werle/Stadt Rastatt

Der Deutsche Wetterdienst und die Hochwasservorhersagezentrale sagen für die nächsten Tage sehr ergiebige Niederschläge und Starkregen voraus. Nach derzeitiger Prognose sollen die größten Regenmengen zwar weiter südlich entlang des Rheins und Schwarzwalds fallen. Dennoch ist auch für Rastatt mit lokalen Gewittern und Starkregen zu rechnen, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Die Stadt bittet alle Hausbesitzer und Bewohner, die Rückstausicherungen der privaten Abwasserkanal-Hausanschlüsse zu überprüfen sowie Rinnen und Einläufe, zum Beispiel im Hof oder in der privaten Einfahrt, freizumachen. Fenster und Türen, besonders im Dach- und Kellerbereich, sollten bei Starkregen geschlossen bleiben.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2021, 16:06 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte