Rastatt soll erblühen

Rastatt (ema) – Die Stadtwerke Rastatt greifen eine Initiative aus dem Ried auf und bringen Saatgut unters Volk. Auch die Bürger sollen einbezogen werden.

Biene auf Margerite: die Insekten sollen von der Blüh-Aktion profitieren. Foto: dpa

© pr

Biene auf Margerite: die Insekten sollen von der Blüh-Aktion profitieren. Foto: dpa

Von Egbert Mauderer

Jetzt kommt auch die Große Kreisstadt auf den Geschmack: Was in Gemeinden des Umlands zum Teil seit Jahren praktiziert wird, um die Orte ökologisch aufzuwerten und zu verschönern, soll nun dank einer Initiative des Ottersdorfer Ortsvorstehers Stefan Lott und der Stadtwerke auch der Barockstadt guttun: „Rastatt erblüht“ heißt das Projekt, mit dem eine Saatoffensive in Gang kommen soll.
Stefan Lott hatte einfach mal bei dem städtischen Energieversorger nachgefragt, ob dieser eine Pflanzaktion im Rieddorf per Sponsoring unterstützen könne. „Jede neue Blühfläche ist ein wichtiger Beitrag für das natürliche Gleichgewicht“, ist der Ottersdorfer Ortsvorsteher überzeugt. Bei Stadtwerke-Chef Olaf Kaspryk stieß er auf offene Ohren – und man stellte den Vorschlag gleich in einen größeren Zusammenhang, wie Projektleiterin Maria Philipps berichtet. Denn der Energieversorger wollte gleich alle fünf Stadtteile einbeziehen und auch Bürgern der Kernstadt Gelegenheit geben, mitzumachen.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
22. April 2020, 12:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen