Rastatt sagt Weihnachtsmarkt ab

Rastatt (dm) – Die Corona-Pandemie verursacht weitere Einschnitte im Veranstaltungskalender: Die Stadt Rastatt sagt sowohl den Weihnachtsmarkt als auch den Neujahrsempfang ab.

Ein Blick in bessere Zeiten. In Rastatt findet in diesem Jahr kein Weihnachtsmarkt statt. Foto: Frank Vetter/ Archiv

© fuv

Ein Blick in bessere Zeiten. In Rastatt findet in diesem Jahr kein Weihnachtsmarkt statt. Foto: Frank Vetter/ Archiv

Von Daniel Melcher

„Wir können nicht anders“, betonte die städtische Pressesprecherin Heike Dießelberg gestern Nachmittag auf Nachfrage des BT: Der Rastatter Weihnachtsmarkt wird abgesagt. Angesichts der aktuellen Lage und der neuen Corona-Verordnung des Landes hatte sich die Verwaltungsspitze zusammengesetzt, um die Situation zu besprechen. Derzeit, so sei klar, wird unter den gegebenen Umständen „keine größere Veranstaltung möglich sein“. Auch der traditionelle Neujahrsempfang im Januar in der Badner Halle falle daher aus.
Bitter: Gerade in Sachen Weihnachtsmarkt im Schlosshof war man „motiviert“ in die Planung gegangen, nachdem die Rastatter Schausteller mit ihrem gelungenen Pop-up-Freizeitpark eine Blaupause dafür aufgezeigt hatten (wir berichteten).

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2020, 11:57 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 06sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen