Rastatt ist jetzt Fairtrade-Stadt

Rastatt (BT) – Die Barockstadt darf sich nun offiziell „Fairtrade-Stadt“ nennen. Sie ist damit bundesweit die 720. Stadt, die diesen Titel führen darf.

Beispielhaft: „Fairtrade-Brunch“ auf dem Rastatter Wochenmarkt im September 2019. Foto: Iris von Breidbach/Stadt Rastatt

© red

Beispielhaft: „Fairtrade-Brunch“ auf dem Rastatter Wochenmarkt im September 2019. Foto: Iris von Breidbach/Stadt Rastatt

Schon in seiner Neujahrsansprache 2014 hatte sich Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch für einen fairen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen ausgesprochen und angestoßen, dass Rastatt sich um den Titel „Fairtrade-Stadt“ bewirbt. Jetzt ist das Ziel erreicht, teilte die Stadtverwaltung mit. „Die Auszeichnung ist mit dem klaren Bekenntnis zum fairen Handel verbunden sowohl global als auch lokal“, wird der Rathaus-Chef in einer städtischen Pressemitteilung zitiert. Per Videobotschaft würdigte Lisa Herrmann, Leiterin Kampagnen beim Verein Trans-Fair, die Leistungen der Stadt und der vielen beteiligten Akteure. „Rastatt zeigt Verantwortung und hat den Titel mehr als verdient“, betont Herrmann.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Februar 2021, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte