Radfahrer von Maske befreit

Rastatt (ema) – Die Allgemeinverfügung des Landkreises zur Verschärfung der Maskenpflicht in Rastatt sorgt für Irritationen. Jetzt wird nachgebessert.

Die Maskenpflicht in ausgewählten Fußgängerbereichen wie dem Tapis vert sorgt für Irritationen. Für Radfahrer ist jetzt eine Klarstellung geplant. Foto: Frank Vetter

© fuv

Die Maskenpflicht in ausgewählten Fußgängerbereichen wie dem Tapis vert sorgt für Irritationen. Für Radfahrer ist jetzt eine Klarstellung geplant. Foto: Frank Vetter

Von BT-Redakteur Egbert Mauderer

Die Kreisverwaltung justiert ihre Verordnung zur verschärften Maskenpflicht in Rastatter Fußgängerbereichen nach. Fahrradfahrer sollen jetzt ausdrücklich von der Maskenpflicht befreit werden, heißt es aus dem Landratsamt. Dagegen will man bei Fußgängern ausnahmslos auf das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes in ausgewählten Fußgängerbereichen pochen. Irritationen zum Ausmaß der Schutzmaßnahmen hatten auch die BT-Redaktion erreicht.
BT-Leserin Jutta Eckert-Schirmer berichtete, dass ihre Tochter vor wenigen Tagen nachmittags bei ihrer Fahrt mit dem Rad Richtung Bahnhof beim Tapis vert von der Polizei kontrolliert worden sei. Die Ordnungshüter nahmen die Personalien auf und kündigten ein Bußgeld an – eine Strafe, die die Familie nicht akzeptieren will.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.

Zum Artikel

Erstellt:
31. März 2021, 07:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte