RTV-Familie turnt jetzt vor Laptop oder Smartphone

Rastatt (fuv) – Der RTV macht aus der Not eine Tugend. Im Lockdown bietet der Verein jetzt online Live-Übungsstunden an.

Sina Ratzel (links) und Nadja Westermann in der RTV-Halle beim Online-Kindersport. Foto: Frank Vetter

© fuv

Sina Ratzel (links) und Nadja Westermann in der RTV-Halle beim Online-Kindersport. Foto: Frank Vetter

Von Frank Vetter

Der Rastatter Turnverein (RTV) hat sich auf den Corona-Lockdown und das damit verbundene Verbot von Vereinssport mittlerweile eingestellt. Seit November bietet der RTV Kindern, seit dem 4. Januar erwachsenen Mitgliedern wie Nichtmitgliedern die Teilnahme an Online-Live-Übungsstunden an. Der Online-Sport werde gut angenommen, stellen die Verantwortlichen von Rastatts größtem Verein fest.
„Wir haben uns seit Herbst auf einen zweiten Lockdown vorbereitet“, blickt RTV-Geschäftsführer Matthias Reiche zurück. Ein Online-Angebot sollte entwickelt werden. Um einen Trainingsbetrieb via Internet durchführen zu können, müssen recht große Datenmengen bewältigt werden. „Das war die erste große Hürde, wir hatten keine Internetleitung in unsere Turnhalle“, erzählt Dominik Adler, Referent für Sport und Öffentlichkeitsarbeit des RTV. Und der vorhandene 6000er-Internetanschluss in der Geschäftsstelle hatte maximale Bandbreite von 6 Megabit/Sekunde.

Um diesen Artikel weiterzulesen, müssen Sie ein Login für BT Digital haben.
Sie sind bereits registriert? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Sie interessieren sich für einen BT Digital Zugang? Dann finden Sie hier unsere Angebote.